Lieferland auswählen
Gartenwelt

Planen Sie Ihr Projekt und nutzen Sie unseren bis zu 9 Monaten kostenfreien³ Einlagerungsservice!

Planen Sie Ihr Projekt und nutzen Sie unseren bis zu 9 Monaten kostenfreien³ Einlagerungsservice!

Mein Konto
Suche

Balkonkraftwerk: die Balkon-Solaranlage der Zukunft
Strom einfach selbst erzeugen

Erfahren Sie hier mehr über die am häufigsten gestellten Kundenfragen zu unseren Photovoltaik-Produkten!

Energiewende einfach selbst gemacht! Profitieren Sie sofort von Ihrer eigenen Mini-PV-Anlage, auch oft Balkonkraftwerk genannt, indem Sie Ihre eigene Energie produzieren und selbst nutzen. Dabei müssen Sie nicht erst den Dachdecker und den Elektriker bemühen – Installieren Sie sich Ihre Balkon-Solaranlage ganz einfach selbst! Egal ob auf dem Flachdach, am Balkon, an der Fassade, als Solarzaun oder mobil in Ihrem Garten – die Einsatzgebiete eines Balkonkraftwerkes sind vielfältig.

1-36 von 38

1-36 von 38

Balkonkraftwerk – moderne Stromerzeugung zuhause

Viele kennen es aus dem Süden und angesichts steigender Strompreise sind immer mehr Menschen auf der Suche nach Alternativen, um ihren eigenen Strom zu beziehen. Wenn Sie sich bisher aus Kostengründen gegen Photovoltaik auf dem Dach entschieden haben, dann möchten wir von planeo Ihnen heute eine echte Alternative vorstellen. Mithilfe eines Balkonkraftwerks können Sie Strom selbst erzeugen und so Kosten sparen und das Klima schonen.

Entscheiden Sie sich dazu, die Energiewende in den eigenen vier Wänden selbst in die Hand zu nehmen. Wir freuen uns, Sie mit unseren hochwertigen Produkten dabei zu unterstützen!

Die 6 am häufigsten gestellten Fragen zu Balkonkraftwerk

Unter einem Balkonkraftwerk 600W versteht man eine kleine Photovoltaikanlage mit einem Wechselrichter (WR), den Sie in eine normale Steckdose einstecken können. Am häufigsten werden die dazugehörigen Solarzellen direkt am Balkongeländer angebracht, was ihnen den Namen Balkonkraftwerk einbrachte.

Das Balkonkraftwerk ist unter vielen Namen bekannt – vielleicht haben Sie in diesem Zusammenhang schon von einer Mini-Solaranlage oder einer Mini-PV-Anlage (Photovoltaik) gehört. Und vielleicht haben Sie sich dann auch schon gewundert, was der Zusatz 600W dabei zu suchen hat. Das liegt an der Vorschrift, unter die ein Solarmodul für den Balkon zur Selbsteinspeisung fällt: In Deutschland dürfen Mieter und Eigentümer zwar einen Teil ihres heimischen Strombedarfs selbst abdecken. Die installierte Leistung eines Balkonkraftwerks darf aber eine Maximalleistung von 600 Watt nicht übersteigen, damit Sie es selbst installieren dürfen. Dabei sind hier 600 Watt physikalischer Leistung am Wechselrichter, nicht die Leistung der PV-Module gemeint. Derzeit ist eine Überarbeitung der Richtlinien im Gange, um diese Grenze auch in Deutschland auf 800W heraufzusetzen.

Größere Anlagen sind selbstverständlich grundsätzlich möglich, allerdings fallen sie dann nicht unter die Bezeichnung Mini-Photovoltaikanlage und müssen dann von einem eingetragenen Elektrobetrieb installiert werden. Ein weiterer Unterschied besteht in der Installationsweise: Während Sie eine Mini-Solaranlage selbst in die Steckdose stecken dürfen, muss eine große Photovoltaikanlage von einer Fachperson angeschlossen werden.

Der Wechselrichter der Anlage muss den technischen Vorgaben entsprechen (z.B. 600 Watt-Leistung) und in Deutschland einen Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz) mit Zertifikat aufweisen. Dieser NA-Schutz ist bei allen Wechselrichtern in Deutschland schon seit Jahren Standard. Er verhindert bei unseren Balkonkraftwerken z.B., dass beim Ziehen des Schukosteckers der Anlage keine Spannung mehr anliegt, indem der WR sofort abschaltet.

Neben der Leistungsbeschränkung am Solarkraftwerk, ist auch eine Rücklaufsperre am Hauszähler notwendig. Diese soll verhindern, dass bei einer höheren Stromerzeugung die alten Stromzähler, die auch unter dem Namen Ferraris-Zähler (analoge Stromzähler) bekannt sind, rückwärtslaufen. Durch die vereinfachte Anmeldung der Balkonkraftwerke beim Netzbetreiber, prüft dieser das aber in der Regel selbstständig und tauscht den Zähler aus. Eine formlose Information an den Stromanbieter reicht und schon kann es losgehen. Wenn Sie zur Miete wohnen, sollten Sie vorab Ihren Vermieter darüber informieren.

Es ist ratsam, den Dialog mit dem Vermieter zu suchen, bevor die Balkonkraftwerkanlage an der Bausubstanz angebracht wird. Steht die Anlage nur auf der Balkonfläche, ist eine Absprache nicht zwingend erforderlich. Kommt es zu einem Streitfall, wird es für den Vermieter schwer, Recht zu bekommen, denn er kann ein Balkonkraftwerk nur mit sehr guten Begründungen ablehnen. Doch so weit soll es erst gar nicht kommen. Deshalb unser Tipp: Informieren Sie Ihren Vermieter im Vorfeld. Vielleicht ist der Vermieter nur unsicher, weil er mit dieser Art der Stromerzeugung nicht vertraut ist, und er lässt sich nach dem Gespräch bestenfalls sogar selbst für ein modernes Balkonkraftwerk begeistern.

Diese Frage lässt sich tatsächlich nicht pauschal beantworten, weil sie von einigen Faktoren abhängt:

  • Lage: Für den maximalen Ertrag der Anlage ist eine Südausrichtung empfehlenswert, wenn man den ganzen Tag über zu Hause ist oder einen Verbrauch über die Grundlast hinaus hat. Ist man hingegen tagsüber nicht da, ist die Ost-West Ausrichtung die bessere Wahl, um zum Beispiel die Morgen- und Abendsonne einzufangen.
  • Größe: Es macht einen entscheidenden Unterschied, ob Sie ein oder zwei Solarmodule anschließen. Um die angegebene Leistung zu erbringen, benötigt eine Solarzelle die direkte maximale Sonneneinstrahlung. Es darf in diesem Zusammenhang allerdingt nicht unerwähnt bleiben, dass unsere modernen Solarkraftwerke auch bei diffuser Strahlung und Teilverschattung eine überzeugende Leistung erbringen.

Wenn Sie nun ein einzelnes Solarmodul mit 300 Watt oder weniger anschließen, werden Sie an einem wolkenverhangenen Tag auch deutlich weniger Strom erzeugen und können somit auch nicht so stark von der Kostenersparnis profitieren. Installieren Sie jedoch zwei Module mit einer etwas höheren Leistung als die des Wechselrichters (der dennoch bei 600W eigenständig gedrosselt wird), haben Sie einen entscheidenden Vorteil: Eine leicht überdimensionierte PV-Leistung produziert bei schwachem Licht eher Energie. Als Beispiel: Zwei Module mit je 410W = 820W PV-Leistung erzeugen schneller bei diffusem Licht die benötigte Startspannung am 600W-Wechselrichter. Somit speist dieser eher ein. Bei zwei 300W-Modulen erfolgt das entsprechend später. Übersteigt die PV-Leistung die des Wechselrichters (z.B. mittags im Sommer möglich), wird diese intern abgeregelt, um die 600W nicht zu überschreiten.

  • Verbrauch: Wie viel Strom verbrauchen Sie tatsächlich? Wie viele Ihrer Geräte befinden sich dauerhaft im Standby-Modus? Diesen Strom kann die Mini-Solaranlage an der Steckdose hervorragend abfangen. Beachten Sie dazu die Hinweise im folgenden Absatz.
  • Verbraucherverhalten: Zu welchen Zeiten verbrauchen Sie Strom? Faktoren wie Wäsche waschen in den Mittagsstunden kann die Nutzung Ihres Solarmoduls am Balkon deutlich heraufsetzen. Haben Sie Ihren Hauptverbrauch hingegen in den Abendstunden oder sogar nachts, müssen Sie deutlich länger auf die Amortisation Ihres Solar-Balkonkraftwerks warten. Sollten Sie bemerken, dass Sie eher morgens oder abends Strom verbrauchen, können Sie auch eine entsprechende Ausrichtung Ihrer Solarpanels andenken.

In Zeiten von Homeoffice ergibt so ein Balkonkraftwerk mit 600 Watt schnell Sinn. Viele Menschen unterschätzen den Stromverbrauch ihrer Gerätschaften. Entlasten Sie Ihre Stromrechnung, indem Sie ein Balkonkraftwerk kaufen.

Immer wieder konfrontieren uns Kunden mit anscheinend günstigen Selbstbastellösungen. Sie könnten dadurch, so ihre Meinung, selbst zu Werke gehen und einiges an Geld sparen. Unterschätzen Sie auf keinen Fall die Anbringung und den Aufwand, den Sie damit betreiben müssen. Denn Sie als Betreiber eines Solarpanels am Balkon müssen dafür Sorge tragen, dass die Panels sicher angebracht sind und nicht Ihre Nachbarn oder zufällig vorbeilaufende Passanten in Gefahr bringen.

Ein Solaranlage-Balkon-Komplettset hat für Sie den Vorteil, dass Sie nichts aufeinander abstimmen müssen. Stattdessen erfolgt die Anbringung recht intuitiv und auch eventuell aufkommende Windlast, Regen und Schnee oder andere herausfordernde Wetterverhältnisse können Ihrem Balkonkraftwerk nichts anhaben. Dennoch sollten Sie für den Einbau zwei Personen einplanen, damit Sie die Panels absolut sicher über die Brüstung heben und verschrauben können. Ein ordentlich verschraubtes Solar-Balkonkraftwerk hält dafür über Jahre.

Die Marke planeo ist seit 2011 am Markt und bietet Ihnen nur hochwertige Produkte an, die allen technischen Regelungen entsprechen und auch über die notwendigen Zertifikate verfügen. Unsere Solar-Module sind mit dem WR auf eine optimale Lebensdauer abgestimmt. Wir sind Ihr zuverlässiger Ansprechpartner, der Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung steht und Sie kompetent berät.

In Zeiten immer schneller steigender Preise für Strom erscheint es geradezu logisch, dass Sie Ihren eigenen Strom produzieren möchten. Da Sonne quasi immer und in unbegrenzter Menge zur Verfügung steht, können Sie sich mit einem Solarmodul für den Balkon zumindest ein Stück weit von Ihrem Stromversorger unabhängig machen. Ihren Standby-Verbrauch können Sie über diese Technik sehr sicher abdecken. Aktuelle Untersuchungen konnten zeigen, dass je nach Nutzerverhalten 10% bis 30% des durchschnittlichen Verbrauchs eines Haushalts durch ein Balkonkraftwerk abgedeckt werden können.

Sofern Sie eine Förderung für Ihr Balkonkraftwerk mit 600W in Anspruch nehmen können, verkürzt sich die Amortisationszeit. Entscheiden Sie sich für ein qualitativ hochwertiges Solar-Balkonkraftwerk, haben Sie mit Wartung oder einem Schaden in den nächsten Jahren nicht zu rechnen.

Balkonkraftwerke, auch als Mini-Solaranlage oder Mini-PV-Anlage, sind aktuell in aller Munde. In unserem Sortiment führen wir auch Solarzäune, die Weltneuheit für mehr Privatsphäre zur Energieerzeugung. Schauen Sie jetzt gerne rein!

Haben Sie vor Ihrer Entscheidung noch Fragen oder wünschen Sie sich eine Beratung? Gerne nehmen wir uns die Zeit und beraten Sie hinsichtlich Einbaus, Ausrichtung und natürlich auch der Auswahl Ihres Balkonkraftwerks mit 600W. Nehmen Sie dazu einfach Kontakt mit uns auf. Ausführliche Infos und nützliche Tipps zu Balkonkraftwerk als moderne Solaranlage der Zukunft, bekommen Sie auch in unseren YouTube-Videos.

Unsere FAQ Sektion enthält Antworten auf diese und viele andere Fragen bezüglich Balkonkraftwerk. Wenn Sie weitere Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.
Persönliche Beratung

Sie haben Fragen?

Telefon: 05222 960 4810

MO - FR 9 bis 18 Uhr
SA 9 bis 14 Uhr

Die besten Hersteller
Nicht das Richtige gefunden?
Wir helfen Ihnen bei Ihrem Bauprojekt mit praktischem Handwerker-Wissen! Ihre Direkt-Durchwahl: 05222 9379300

Mo - Fr 9 bis 18 UHR
Sa 9 bis 14 UHR

Oder schreiben Sie unseren Profis eine Nachricht:
Senden
Rabattcode: df56s5d8