Versandland
0 52 22 / 960 48-10
Fachberatung
8-22 Uhr (Sa: 9-14 Uhr)
Kategorien
Ihr Konto
Suche

WPC-Terrasse
Liegt voll im Trend

  • Häufige Fragen zu WPC Terrassendielen

Terrassen mit einem Bodenbelag aus dem Werkstoff WPC sind immer häufiger anzutreffen. WPC steht für Wood Plastic Composite, ein Verbundwerkstoff, der sich aus Holz und Kunststoff zusammensetzt. In dieser Kombination verbirgt sich auch das Geheimnis des Erfolgs der WPC-Terrasse. Auf diese Weise verbunden, verfügt WPC über die guten Eigenschaften von Holz und Kunststoff und ist beispielweise weniger anfällig gegenüber Feuchtigkeit und Temperaturveränderungen wie der natürliche Werkstoff Holz. Das Mischungsverhältnis von Holz und Kunststoff ist von Hersteller zu Hersteller verschieden. Im planeo Shop erwarten Sie viele verschiedene Farben und Ausführungen der WPC-Terrasse.

Die wichtigsten Fragen zu WPC Dielen kurz beantwortet:

Was sind WPC Dielen?

WPC Dielen sind eine echte Alternative zu massiven Holz Terrassendielen. Das Material ist ein Mix aus Holzfasern bzw. -mehl, Kunststoff und Additiven in unterschiedlichen Anteilen. Das Verhältnis liegt zwischen 35-75% für Holz, 25-55% Kunststoff und 5-15% für Additive. Durch die Zutaten wie UV-Blockern, Stabilisatoren und Farbpigmenten ergibt sich ein ideales Rohmaterial zum Extrudieren. Damit können WPC Terrassendielen in beliebigen Längen und Qualitäten produziert werden.

Was ist der Unterschied zwischen WPC und BPC?

Die Abkürzungen bedeuten: WPC: Wood-Plastic-Composite

BPC: Bamboo-Plastic-Composite Der Unterschied in diesem Materialmix liegt vor allem im Naturfaser-Rohstoff Holz oder Bambus. Während BPC Produkte wie z.B. Terrassendielen in der Regel aus Asien kommen, produzieren Europäer und Amerikaner den Großteil der WPC Produkte. Neben Terrassendielen lassen sich aus diesem Materialmix auch sehr gut Zäune, Sichtschutz sowie Bauteile für die Autoindustrie erzeugen.

Was kosten WPC Terrassendielen?

Die Kosten für WPC Terrassendielen werden in Laufmeter (lfm) angegeben. Die unterschiedlichen Preise erklären sich nicht auf den ersten Blick. In der Preisgestaltung spielen Hersteller, Materialzusammensetzung, Rohstoffqualität, Abmaße und Qualitätsüberwachung die wichtigste Rolle. Daraus ergeben sich folgende Marktpreise pro lfm:

  • WPC Hohlkammer Dielen 3-8 €
  • WPC Massivdielen 5-15 €
  • Ummantelte WPC Dielen 7-20 €
  • Titanwood WPC Dielen 7-15 €

Wie unterscheiden sich WPC Dielen qualitativ?

Je günstiger ein WPC Produkt, desto fraglicher sind die Zutaten. Trotzdem kann man die Qualitäten für WPC Dielen nicht in erster Linie am Preis erkennen. Denn ein teures Produkt muss nicht dieselbe Lebenserwartung wie ein günstigeres haben. Ein WPC Terrassendielen Test sagt mehr über die verschiedenen WPC Qualitäten aus.

Wie reinige und pflege ich WPC Dielen?

Verschmutzte WPC Dielen lassen sich einfach mit WPC Reiniger säubern. Verwenden Sie einen Hochdruckreiniger nur mit ausreichend Abstand, um die Poren nicht für mehr Verschmutzung zu öffnen. Falls sich Grünbelag auf der Fläche abgelegt hat, sollten diesen zeitnah mit Grün-EX beseitigen, um Pilzen und Schimmel keine Nahrung zu geben.

Wie lange halten WPC Dielen?

Die Haltbarkeit von WPC Dielen hängt stark von den Zutaten ab. Je mehr Holzanteil, desto anfälliger sind WPC Dielen für Schimmelsporen und Fäulnis. Das reduziert die Lebensdauer. Mehr Infos zur Haltbarkeit von WPC Dielen lesen Sie im Test über WPC Dielen.

1-36 von 46

Sortierung

1-36 von 46

Sortierung

WPC-Terrasse: die Eigenschaften

Dank seiner guten Formbarkeit und seines Kunststoffanteils gibt es die WPC-Terrasse in vielen unterschiedlichen Formen und Farben. Zum Beispiel die WPC Terrasse in Grau. Häufig sind die Dielen in Unter- und Oberseite unterschiedlich geriffelt, so dass Sie, je nach Vorliebe, eine feinere oder gröbere Struktur anwenden können. Die Dielen aus WPC splittern nicht. Sie können bedenkenlos auch barfuß darüber laufen. Die WPC-Terrasse zeigt sich extrem pflegeleicht - Sie können sie einfach und schnell reinigen.

Das praktische WPC-Terrassen-Set

Mit dem komfortablen WPC-Terrassen-Set haben Sie alles zur Hand, was Sie für das Verlegen von Terrassendielen aus WPC benötigen. Das Verlegen selbst ist sehr einfach. Auf einer Unterkonstruktion werden die WPC-Dielen mit dem praktischen Klicksystem verlegt. Wer die Abstände von Laminat und Parkett zu Wänden und festen Bauteilen kennt, wird diese bei der WPC-Terrasse deutlich kleiner finden, da die Verbundwerkstoff-Dielen nicht so empfindlich auf Feuchtigkeit und Temperaturunterschiede reagieren wie Holz. Für den schönen Abschluss sorgen spezielle Endkappen. Dank der Unempfindlichkeit gegenüber Witterungseinflüssen, besitzt die WPC-Diele eine lange Lebensdauer und macht ihnen auch nach vielen Jahren eine große Freude. Hinzu kommt, dass WPC kaum auf das UV-Licht der Sonne reagiert, wie man es bei Holzdielen durch das Ergrauen kennt.

WPC-Terrasse in Grau oder Braun

Das WPC-Terrassen-Set erhalten Sie in vielen verschiedenen Farben. Richtig verlegt, zeichnen sich die WPC-Dielen durch eine große Widerstandskraft und Belastbarkeit aus. Grundsätzlich ist die Terrasse aus WPC rutsch- und sogar wasserfest. Hier haben weder Pilze noch Insekten oder Algen eine Chance, sich festzusetzen. Die Oberfläche ist mit einer speziellen Schicht ausgestattet, die dafür sorgt, dass keine Fleckenbildung erfolgt. Nicht ohne Grund gehört die WPC-Terrasse zu den beliebtesten Bodenbelägen auf dem Freisitz im Garten.