Versandland
0 52 22 / 960 48-10
Fachberatung
8-22 Uhr (Sa: 9-14 Uhr)
Kategorien
Ihr Konto
Suche

Geöltes Parkett
Mit natürlicher Behaglichkeit

Parkett, dessen Oberfläche geölt ist, wirkt natürlich und sehr behaglich. Nicht ohne Grund ist geöltes Parkett in fast allen Wohnbereichen so beliebt. Wie Sie geöltes Parkett reinigen können und wie die richtige Pflege aussieht, damit Sie lange Freude an Ihrem geölten Parkettfußboden haben, zeigen wir nachstehend.

1-36 von 439

Sortierung

1-36 von 439

Sortierung

Nach dem Verlegen: geöltes Parkett nachölen

Geöltes Parkett wird ab Werk vorgeölt geliefert. Der Sättigungsgrad des Öls im Holz beträgt dabei etwa 80%. Das reicht nicht aus, um Flecken auf geöltem Parkett zu verhindern. Deshalb muss das Parkett nach dem Verlegen nachgeölt werden. Auch beim Reinigen des geölten Parketts wird jedes Mal etwas Öl aus dem Holz entfernt. Deshalb müssen Sie geöltes Parkett auffrischen und nachölen. Zum Nachölen können Sie zwei verschiedene Methoden anwenden. Sie können das Öl mit einem Lappen pur auf die Oberfläche auftragen und auf diese Weise geöltes Parkett aufhellen. Oder Sie verwenden beim Wischen Wasser mit einer kleinen Menge Öl und erledigen so die Pflege, wenn Sie geöltes Parkett reinigen.

Geöltes Parkett reinigen

Geöltes Parkett ist etwas Besonderes unter den Bodenbelägen aus Holz. Es unterscheidet sich nicht nur durch sein natürliches Aussehen, sondern auch durch seine spezielle Pflege. Das Öl in der Oberflächenbehandlung dringt tief in das Holz ein und füllt die Poren des natürlichen Rohstoffes. Anders als Lack entsteht auf diese Weise ein natürlicher Schutz, der regelmäßig erneuert werden muss, indem Sie geöltes Parkett nachölen. Ist das Parkettholz mit dem Öl gesättigt, schließen sich die Poren und das Holz ist gegen das Eindringen von Wasser und Schmutz geschützt. Die Ölsättigung lässt mit der Zeit aber nach und es kann ein Grauschleier beim geölten Parkett auftreten. Dies kann vor allem in besonders stark genutzten Bereichen passieren.

Noch mehr Pflege für geöltes Parkett

Verwenden Sie für geöltes Parkett Pflegemittel, damit Sie lange Freude an Ihrem natürlichen Bodenbelag haben. Sie können geöltes Parkett ausbessern und Kratzer darauf fast vollständig entfernen, indem Sie die Oberfläche nachölen und polieren. Nicht empfohlen für geöltes Parkett ist die Verwendung vom Dampfreiniger, da die geölte Holz-Oberfläche im Unterschied zur lackierten keine schützende Schicht aufweist. Wenn Sie geöltes Parkett grundreinigen, sollte dies mit einem feuchten Wischer erfolgen. Geöltes Parkett versiegeln Sie ausschließlich mit speziellem Öl. Es ist nicht empfohlen, geöltes Parkett zu lackieren. Der Lack kann mit dem ölgetränkten Holz keine Verbindung eingehen. Mit der richtigen Pflege werden Sie an Ihrem geölten Parkettboden lange Jahre viel Freude haben. Durchstöbern Sie unser Sortiment, in der Kategorie Bodenpflege von planeo werden Sie fündig!