Versandland
0 52 22 / 960 48-10
Fachberatung
8-22 Uhr (Sa: 9-14 Uhr)
Kategorien
Dein Konto
Suche

Parkett aus Nussbaum
In besonders edler Aufmachung

Ein Parkett aus Nussbaum – auch Walnuss genannt - gehört zu den besonders edlen Holzböden. Typisch für das Nussbaum-Parkett ist sein kräftiger Braunton, der mit Splintanteil in lebhaftem Farbspiel münden kann. Das Walnuss-Parkett entfaltet als breite Landhausdiele oder kleinteiliger Schiffsboden seinen dekorativen Charme. Die partiell verwirbelte Maserung vom Parkett-Nuss setzt gradlinigen Einrichtungen die verspielte Natur entgegen. Diese Kontraste bringen Gleichgewicht in Ihre Wohnräume.

28 Artikel

Sortierung

28 Artikel

Sortierung

Parkett aus Nussbaum – elegant und exklusiv

Nussbaum- oder Walnussholz wirkt durch seinen dunkelbraunen Farbton und die schöne Maserung edel und markant. Ein Nussbaum-Parkett verleiht einem Raum ein exklusives Ambiente und passt besonders gut zu einer gehobenen Innenausstattung. Durch seine dunkle Farbe harmoniert es am besten mit hellen Möbeln und Wänden. Neben seiner ansprechenden Optik zeichnet sich Nussbaumholz durch eine hohe Härte aus. Als Parkettboden ist es daher sehr beständig gegen Abnutzung und entsprechend langlebig. An einem hochwertigen Nussbaum-Parkett werden Sie entsprechend lange Freude haben.

Nussbaum-Parkett – die verschiedenen Varianten

Ein Parkett aus Walnuss bekommen Sie bei planeo sowohl in geölten als auch in lackierten Ausführungen. Die Behandlung mit einem Öl lässt einen Bodenbelag sehr natürlich wirken und die Maserung noch deutlicher hervortreten. Geöltes Parkett ist allerdings etwas empfindlicher gegenüber Wasser und Schmutz als ein lackiertes Parkett. Letzteres besitzt eine vollständig geschlossene Oberfläche, die das Holz vor allen äußeren Einflüssen schützt. Lackiertes Parkett eignet sich deshalb auch sehr gut für Bereiche, in denen die Fußböden etwas stärker beansprucht werden.

Bei planeo haben Sie außerdem die Wahl zwischen breiteren Landhausdielen, 2-Stab-Parkett und den kleinteiligen Schiffsböden, die aus zahlreichen Holzstäben zusammengesetzt werden. Alle drei Varianten sind mit rechtwinkligen und leicht gefasten Kanten verfügbar. Durch die Fasen entstehen wie bei Bodenfliesen kleine Fugen. Sie machen daher die einzelnen Elemente eines Holzfußbodens sichtbar.

Walnuss-Parkett selbst verlegen und richtig pflegen

Fertigparkett aus Walnussholz können Sie mit etwas handwerklichem Geschick leicht selbst verlegen. Bei ihm sorgt das praktische Klick-System für eine feste Verbindung zwischen den einzelnen Elementen. Das nötige Verlegezubehör sowie ergänzende Unterlagen wie eine Trittschalldämmung können Sie bei planeo gleich mitbestellen. Falls Sie sich für ein geöltes Nuss-Parkett entscheiden, sollten Sie außerdem an ein passendes Öl denken. Diese Nachbehandlung ist bei den meisten geölten Parkettböden erforderlich, um den Fußboden optimal vor Schmutz und Feuchtigkeit zu schützen. Diesen Schutz sollten Sie regelmäßig erneuern, indem Sie das Parkett nachölen.

Ein hochwertiges Parkett reinigen Sie am besten trocken, also mit dem Besen oder einem Staubsauger mit Bürstenaufsatz. Möchten Sie es wischen, sollten Sie darauf achten, möglichst wenig Wasser auf die Oberfläche zu bringen. In unserem Online-Shop finden Sie passende Produkte zur Bodenpflege, mit denen Sie das Parkett reinigen und gleichzeitig pflegen können. Mit den wirksamen Pflegemitteln aus dem planeo-Sortiment bleibt Ihr neuer Fußboden dauerhaft schön.