Versandland
0 52 22 / 960 48-10
Fachberatung
8-22 Uhr (Sa: 9-14 Uhr)
Kategorien
Ihr Konto
Suche

Laminat Nutzungsklasse 23/32
Für den privaten und gewerblichen Bereich

Laminat ist in privaten und gewerblichen Bereichen vielseitig einsetzbar. Für die unterschiedlichen Ansprüche, die dabei an die Nutzung und Beanspruchung gestellt werden, gibt es enstprechende Nutzungsklassen, abgekürzt NK, oder Beanspruchungsklassen. Hintergrund ist, dass nicht alle Flächen in einer Wohnung oder in einem gewerblich genutzten Raum gleichermaßen stark beansprucht werden. In privaten Räumen sind Flure, Wohn- und Kinderzimmer einer stärkeren Nutzung unterlegen als das Schlafzimmer. In einem kleinen Büro dagegen ist weniger Beanspruchung zu erwarten als in der Lobby eines Hotels.

1-36 von 648

Sortierung

1-36 von 648

Sortierung

Das Laminat Nutzungsklasse 23/32 von planeo ist für stark beanspruchte Flächen in privaten und für mittel beanspruchte Flächen in gewerblichen Räumen konzipiert. Das passende Laminat wählen Sie deshalb entsprechend der Beanspruchung der Fläche aus. Die Nutzungsklasse ist für Hersteller europaweit verbindlich und immer mit den Produkteigenschaften des Laminats anzugeben. Zugrunde gelegt wird dabei die Norm DIN EN 685. Die Angabe der Nutzungsklasse setzt sich aus der Abkürzung NK und einer zweistelligen Ziffer zusammen. Häufig wird das Wort Nutzungsklasse auch ausgeschrieben oder anders abgekürzt wie hier:

  • Laminat Nutzungsklasse 32
  • Laminat Abriebklasse 23
  • Laminat Nk 23
  • Laminat Beanspruchungsklasse 32
  • Laminat Nkl 32
  • Laminat Bk 32

Durch dieses Angabesystem lässt sich demnach die Qualität von Laminat europaweit gut vergleichen.

Die beiden Ziffern verdeutlichen dabei die Unterschiede. Die erste Ziffer steht für den Bereich:

  • 2 = privater Bereich
  • 3 = gewerblicher Bereich

Laminat Nutzungsklasse 23 ist damit für den Einsatz im privaten Bereich gedacht und Laminat Nutzungsklasse 32 für die Verwendung auf gewerblich genutzten Flächen. Es gibt zusätzlich die Klasse 4, die für den industriellen Bereich hergestellt wird.

Die zweite Ziffer dokumentiert die Haltbarkeit des Laminats bzw. der Nutzschicht. Als Grundsatz gilt: Je mehr und je öfter Menschen über den Boden laufen, umso robuster muss das Laminat sein. Die zweite Ziffer hat folgende Bedeutung:

  • 1 = geringe Belastung
  • 2 = normale Belastung
  • 3 = starke Belastung

Laminat Beanspruchungsklasse 23 bedeutet demnach, dass es sich um einen Bodenbelag für den privaten Bereich mit einer Auslegung für starke Belastung handelt. Zum Beispiel im Flur. Laminat 32 dagegen ist für den gewerblichen Bereich mit normaler Belastung gedacht.

Laminat Nutzungsklasse 23/32 vereint entsprechend die Anforderungen des privaten Bereichs mit Laminat Klasse 23 und des gewerblichen Bereichs nach Laminat Abriebklasse 32. Laminat 23/32 finden Sie bei planeo in großer Auswahl und vielfältigem Dekordesign.