Lieferland auswählen

Da die Rohstoff- und Transportkosten kontinuierlich steigen, führt das auch bei uns zu Preisanpassungen. Schnell handeln und von Preissicherung & kostenloser Einlagerung bis 12 Monate3 profitieren!

Da die Rohstoff- und Transportkosten kontinuierlich steigen, führt das auch bei uns zu Preisanpassungen. Schnell handeln und von Preissicherung & kostenloser Einlagerung bis 12 Monate3 profitieren!

Mein Konto
Suche

Terrassen-Ideen: Inspiration und Bilder für Ihren Outdoor-Traum

Terrassen-Ideen zum Anlegen und Gestalten der Terrasse ist ein beliebtes Thema. So wird die Terrasse häufig auch als Freiluft-Wohnzimmer bezeichnet. Und das aus gutem Grund: Hier lässt es sich nach getaner Arbeit entspannen, man trifft sich mit Freunden und Bekannten zum gemeinsamen Barbecue, lässt die Seele baumeln und genießt die schönen Sommertage unter freiem Himmel. So ist es nicht überraschend, dass es viele Terrassen-Ideen zum Gestalten des Freiluft-Wohnzimmers gibt. Um Ihre Terrasse in eine Wohlfühloase zu verwandeln, gibt es viele Möglichkeiten und Wege. Was Sie bei der Terrassengestaltung grundsätzlich beachten sollten und wie Sie Ihren persönlichen Wohnstil auch im Außenbereich ausdrücken können, erfahren Sie hier.

Rahmenbedingungen für eine moderne Terrassengestaltung

Bevor Sie mit der Umsetzung Ihrer Terrassen-Ideen beginnen, sollten Sie die wichtigsten Rahmenbedingungen berücksichtigen. Hierzu gehören die Lage bzw. Ausrichtung der Terrasse, ihre Größe und wofür Sie Ihren Außenbereich am liebsten nutzen möchten.

Nutzungszweck

Fragen Sie sich als Erstes, wofür Sie Ihre Terrasse hauptsächlich nutzen möchten. Als Outdoor-Esszimmer mit Grill und großem Tisch für viele Gäste? Oder als Ort der Entspannung und Ruhe, zum Sonnenbaden oder Lesen Ihrer Lieblingsbücher? Sollen vielleicht Ihre Kinder hier einen Platz zum Spielen bekommen? Je nach gewünschtem Nutzungszweck gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, eine Terrasse zu gestalten. Dabei spielt die Lage bzw. Ausrichtung Ihrer Terrasse eine wichtige Rolle.

Lage / Ausrichtung

Liegt die Terrasse nach Süden, ist die Sonne den ganzen Tag über präsent - ideal für Sonnenanbeter, aber für Kinder und alle anderen, die sich nicht der direkten Sonneneinstrahlung aussetzen möchten, braucht es einen guten Sonnenschutz. Auch bei einer West-Terrasse kann ein Sonnenschirm oder -segel sinnvoll sein, um sich nachmittags nach der Schule und zum Feierabend draußen vor der Sonne zu schützen.

Unabhängig von der Himmelsrichtung sollten Sie bei der Terrassengestaltung auch die Lage und nachbarschaftliche Umgebung berücksichtigen. Um sich beispielsweise vor Straßenlärm oder den neugierigen Blicken der Nachbarn zu schützen, braucht es einen Lärm- und/oder Sichtschutz. Hierfür eignen sich nicht nur Mauern, Zäune oder Stellwände mit Kletterpflanzen, sondern auch Hecken, hohe Gräser, Schilf oder Bambus. Wie der Sichtschutz und die übrigen Terrassen-Gestaltungsmöglichkeiten aussehen können, hängt jedoch nicht zuletzt von der Größe der Terrasse ab.

Größe

Um gemütlich eine Terrasse zu gestalten, sollte sie ausreichend groß bzw. nicht zu vollgestellt sein. Nur so kann man sich darauf wohlfühlen. Sie haben genug Bewegungsfreiheit und die Terrassenmöbel bekommen einen sicheren Platz. Als Faustregel gilt: Sitzmöbel sollten mindestens 1 Meter entfernt vom Terrassenrand stehen - das gilt insbesondere für erhöhte und nicht eingegrenzte Terrassen. Um einen Außenbereich überhaupt sinnvoll als Terrasse nutzen zu können, sollten Sie eine Fläche von mindestens 3 x 3 Meter zur Verfügung haben.

Terrassen-Ideen & Tipps für kleine Terrassen

Die Herausforderung bei kleinen Terrassen besteht darin, den verfügbaren Platz optimal auszunutzen und möglichst viele Elemente zu integrieren, ohne überladen zu wirken. Das gelingt am besten, wenn Sie in die Höhe denken, also zum Beispiel die Beleuchtung nicht auf den Boden oder den Tisch stellen, sondern - in Form von Lichterketten oder Lampions - aufhängen. Das Gleiche gilt auch für den Sonnenschutz: Ein Sonnensegel spart in der Regel mehr Platz als ein Sonnenschirm.

Wenn der Platz nicht für einen großen Gartentisch mit vielen Stühlen ausreicht, empfehlen sich einige wenige gemütliche Sessel mit kleinem Tisch. Diese können Sie bei Bedarf, zum Beispiel wenn Gäste kommen, durch Klappstühle ergänzen, die sich bei Nichtgebrauch platzsparend verstauen lassen.

Auch auf eine Bepflanzung müssen Sie auf einer kleinen Terrasse nicht verzichten. Mit dem sogenannten "Vertical Gardening" nutzen Sie die Höhe von Wänden, Mauern, Geländern und aufgehängten Pflanztaschen aus. Neben Kletterpflanzen sind hierfür Sukkulenten hervorragend geeignet, ebenso Kräuter aller Art.

In die Höhe denken: Mit "Vertical Gardening" nutzen Sie den Platz auf einer kleinen Terrasse optimal aus
In die Höhe denken: Mit "Vertical Gardening" nutzen Sie den Platz auf einer kleinen Terrasse optimal aus

Auch eine kleine Terrasse kann gemütlich eingerichtet werden, ohne überladen zu wirken
Auch eine kleine Terrasse kann gemütlich eingerichtet werden, ohne überladen zu wirken

Große Terrasse gestalten: Ideen & Tipps für große Terrassen

Eine große Terrasse zu gestalten, mag auf den ersten Blick nicht problematisch sein. Sie hat zwar kein Platzproblem, sollte aber ebenfalls gut strukturiert sein, um nicht trostlos und leer zu wirken. Es empfiehlt sich, mehrere Bereiche anzulegen, die sich nicht nur funktional, sondern gerne auch in ihrer Gestaltung unterscheiden dürfen.

Auf keinen Fall fehlen sollte ein Platz zum Entspannen - entweder als gemütliche Sitzecke mit Loungemöbeln oder als Sonnendeck mit Liegen und kleinen Beistelltischen. Ebenfalls nicht verzichten sollten Sie auf einen Bereich mit großem Esstisch, an dem Sie sich gemeinsam mit Ihren Gästen Leckereien vom Grill schmecken lassen. Auch der Grill selbst braucht natürlich seinen Platz. Wer regelmäßig zu großen Gartenpartys einlädt, sollte über eine Theke / Bar nachdenken, an der sich köstliche Getränke zubereiten lassen.

Verschiedene Bodenbeläge grenzen die einzelnen Bereiche optisch ab, zum Beispiel können Sie den Entspannungsbereich mit den Sonnenliegen mit Holzdielen auslegen, während im Essbereich unter den Terrassenmöbeln Steinplatten liegen.

Eine große Terrasse bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten
Eine große Terrasse bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten

Entspannungsbereiche dürfen auf keiner Terrasse fehlen
Entspannungsbereiche dürfen auf keiner Terrasse fehlen

Gemütlich schön Terrasse gestalten: Das darf auf keiner Terrasse fehlen

So unterschiedlich die Vorlieben, Ideen und Gestaltungsmöglichkeiten, gibt es doch bestimmte Dinge, die nicht fehlen dürfen, wenn es darum geht, gemütlich und schön eine Terrasse zu gestalten. Damit gemeint sind: der Terrassenboden, die Terrassenmöbel, eine Begrünung bzw. Bepflanzung und eine Beleuchtung, damit Sie auch spät abends noch gemütlich draußen sitzen können.

Terrassen bauen: Ideen für Terrassenboden

Terrassengestaltung beginnt schon beim Bau der Terasse, und zwar als Idee für den passenden Boden. Und hier ist die Auswahl groß. Die verschiedenen Materialien unterscheiden sich nicht nur in ihrer Optik, sondern bringen auch spezielle Eigenschaften mit:

Terrassendielen aus Holz oder dem Holz-Kunststoff-Gemisch WPC strahlen eine behagliche Wärme aus, ohne jedoch selbst schnell aufzuheizen. So können Sie jederzeit auch barfuß über die Terrasse laufen. Holzdielen benötigen jedoch regelmäßige Pflege. WPC ist dagegen sehr pflegeleicht, widerstandsfähig und splittert nicht, kann aber bei intensiver Sonnenbestrahlung im Laufe der Zeit ausbleichen.

Auch Steinböden sind pflegeleicht und besonders langlebig. Das Gleiche gilt für Outdoor-Fliesen, die in ganz unterschiedlichen Farben und Mustern erhältlich sind. Kies als Terrassenboden ist sehr druckfest und unempfindlich gegen Witterungseinflüsse, lässt sich allerdings schwer reinigen.

Garten-Terrassen-Ideen zur Begrünung / Bepflanzung

Möchten Sie Ihre Terrasse bepflanzen oder begrünen, sollten Sie die Pflanzen nicht alleine nach der Optik auswählen, sondern auch nach dem Standort der Terrasse: Für sonnige Stellen eignen sich zum Beispiel Schmucklilien, Strauchmargariten, Kreuzblumen, Roseneibisch und Oleander. Lieber schattig mögen es dagegen Begonien, Chrysanthemen, Fuchsie, Schaumblüte oder Buntnessel.

Bei den vielen Terrassen-Gestaltungsmöglichkeiten sollten Sie auch praktische Gesichtspunkte nicht außer Acht lassen, denn die Bepflanzung sollte alltagstauglich sein. Haben Sie beispielsweise wenig Zeit für Gartenarbeit, sollten Sie pflegeleichte Pflanzen bevorzugen. Wenn Sie keine Möglichkeit haben, die Pflanzen in der kalten Jahreszeit drinnen überwintern zu lassen, bieten sich winterharte Gewächse an.

Unter Berücksichtigung dieser Terrassen-Ideen gilt jedoch: Erlaubt ist, was gefällt!

Terrassen-Gestaltungsmöglichkeiten mit Terrassenmöbel

Für einen Aufenthalt auf der Terrasse braucht es geeignete Sitzmöbel. Welche dies sind, hängt in erster Linie von Ihren Nutzungsgewohnheiten ab. Ein Gartentisch mit dazu passenden Stühlen gehört auf jede Terrasse. Tischgröße und Zahl der Stühle hängt von der Größe der Terrasse und der Anzahl der Bewohner bzw. Gäste ab. Für alle, die gerne in der Sonne baden oder es sich mit einem guten Buch gemütlich machen möchten, ist eine zusätzliche Sonnenliege unverzichtbar.

Terrassenmöbel sollten hochwertig sein, das heißt wasserfest und UV-beständig, farbecht, formstabil sowie stoß- und abriebfest. Auch sollten sie pflegeleicht und ohne großen Aufwand zu reinigen sein. Terrassenmöbel können aus verschiedenen Materialien bestehen, die jeweils bestimmte Eigenschaften und Vorteile mitbringen:

Holz ist das beliebteste Material für Terrassenmöbeln. Und das liegt nicht nur an seiner natürlichen Optik, sondern auch an seiner Robustheit und Langlebigkeit. Zwar ist eine regelmäßige Pflege erforderlich, um das Holz vor Witterungseinflüssen zu schützen, doch dafür erhalten Sie Möbel, die eine besondere Wärme ausstrahlen und auch bei heißen Temperaturen ein angenehmes Körpergefühl vermitteln.

Terrassenmöbel aus Metall (Aluminium) wiegen wenig, sind witterungs- und korrosionsbeständig und pflegeleicht. Sie sind sehr langlebig, können im Sommer aber sehr heiß werden.

Polyrattan haben ebenfalls ein geringes Gewicht und sind sehr pflegeleicht. Sie sind witterungsbeständig und selbst starke UV-Strahlung kann ihrer Form und Farbe kaum etwas anhaben.

Möbel aus Kunststoff sind pflegeleicht, preisgünstig und in vielen verschiedenen Formen und Farben erhältlich. Lange Sonnenbestrahlung kann das Material jedoch ausbleichen und es spröde machen. Kunststoff-Möbel lassen sich oft stapeln oder zusammenklappen, sodass Sie sie bei Nichtgebrauch platzsparend verstauen können.

Terrasse gemütlich schön gestalten mit Möbel aus Polyrattan
Terrasse gemütlich schön gestalten mit Möbel aus Polyrattan

Terrasse gestalten mit Sonnenschutz

Wenn der Großteil oder gar die ganze Terrasse die meiste Zeit des Tages direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, ist ein Sonnenschutz unerlässlich. Je nach verfügbarem Platz und persönlichen Vorlieben bietet sich hierfür ein Sonnenschirm, ein Sonnensegel oder eine Markise an. Jede Variante hat Vorteile, für welche Sie sich entscheiden, hängt von Ihrem individuellen Geschmack und Ihren Bedürfnissen ab:

Sonnenschirme lassen sich flexibel, leicht und schnell aufspannen und wieder schließen. Sie lassen sich bei Bedarf so drehen oder ohne großen Aufwand an einem anderen Ort aufstellen, sodass sie mit der Sonne wandern und sich ganz leicht an wechselnde Bedürfnisse anpassen können. Sonnensegel werden dagegen fest installiert und können somit in der Regel nicht wegfliegen. Sie bleiben die ganze Zeit über aufgespannt und spenden besonders viel Schatten. Auch die Markise wird fest montiert - meist an der Hauswand - und kann unter Umständen auch als Sichtschutz dienen. Sie lässt sich bei Bedarf einfahren, sodass auch ihr keine Windschäden drohen. Die Markise ist somit ebenfalls gut vor Wind geschützt. Damit können Sie gemütlich und schön Ihre Terrasse gestalten und von effektivem Sonnenschutz profitieren.

Sonnenschutz für Terrasse spendet nicht nur Schatten, sondern ist auch ein wichtiges Gestaltungselement
Sonnenschutz für Terrasse spendet nicht nur Schatten, sondern ist auch ein wichtiges Gestaltungselement

Gemütlich Terrasse gestalten mit passender Beleuchtung

Damit Sie auch in den Abendstunden noch lange die warmen Temperaturen genießen können, empfiehlt sich die Beleuchtung der Terrasse. Dieser Aspekt sollte bereits vor dem Terrassen-Bauen zu den wichtigsten Ideen gehören. Wer eine gewisse Helligkeit benötigt, um beispielsweise spät abends draußen noch ein Buch zu lesen, sollte, wenn möglich, auf Wandleuchten oder spezielle Strahler zurückgreifen. Soll die Beleuchtung dagegen nur eine stimmungsvolle Atmosphäre erzeugen, bieten sich Solarleuchten, Laternen oder Windlichter an, die Sie auf und um die Terrasse aufstellen können. Besonders dekorativ und auch für kleine Terrassen geeignet sind Lampion-Lichterketten.

Terrassenbeleuchtung sorgt für Gemütlichkeit und schafft eine stimmungsvolle Atmosphäre
Terrassenbeleuchtung sorgt für Gemütlichkeit und schafft eine stimmungsvolle Atmosphäre

Ein stimmiges Lichtkonzept für Ihre Terrassenbeleuchtung ist ein wichtiger Aspekt bei der Gestaltung
Ein stimmiges Lichtkonzept für Ihre Terrassenbeleuchtung ist ein wichtiger Aspekt bei der Gestaltung

Terrasse gestalten: Gestaltungsstile für jeden Geschmack

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und das zeigt sich fast nirgendwo so deutlich wie im Einrichtungsstil der Wohnung. Das gilt aber auch für den Garten und die Terrasse, denn auch diese können Sie - ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack - in einem bestimmten Stil gestalten, sodass Sie sich draußen genauso wohl fühlen wie drinnen. Einige tolle Garten-Terrassen-Ideen für die beliebtesten Gestaltungsstile finden Sie hier:

Terrassen-Ideen für moderne Terrassen

Das auffälligste Merkmal einer modernen Terrasse sind ihre klaren Formen und geraden Linien. Als Bodenbelag besonders gut geeignet sind WPC-Dielen, Granit- oder Betonplatten. Tipp: Besonders groß geschnittene Platten wirken großzügig und beruhigend. Diese Wirkung sollte sich bei den Möbeln fortsetzen, indem Design und Farben auf den Terrassenboden abgestimmt sind.

Die Bepflanzung einer modernen Terrasse ist eher sparsam, setzt damit aber auch interessante Akzente. Die klare Struktur des modernen Stils findet sich auch hier wieder, zum Beispiel mit exakt in Form geschnittenen Hecken oder Gehölzen, gerne in Verbindung mit rechteckigen oder kreisrunden Wasserbecken oder Steinen.

Terrasse modern gestalten mit Beton, Stein und sparsamer Bepflanzung
Terrasse modern gestalten mit Beton, Stein und sparsamer Bepflanzung

Moderne Terrassen zeichnen sich durch klare Linien und Formen aus
Moderne Terrassen zeichnen sich durch klare Linien und Formen aus

Garten-Terrassen-Ideen: Landhausstil

Für Terrassen im Landhausstil eignet sich ein Bodenbelag aus Naturstein, Pflastersteinen, Kies oder Holz. Ist eine Begrenzung oder ein Sichtschutz gewünscht, passt ein Zaun aus Holz oder Weidengeflecht ebenso gut wie eine Mauer aus Naturstein oder eine niedrige Buchsbaumhecke.

Rustikale Holzmöbel mit Textilien in hellen Farben wirken einladend und freundlich. Für die Bepflanzung dürfen alte Gefäße verwendet werden, die auch aus einer alten Landhausküche stammen könnten, wie zum Beispiel eine Zink-Wanne oder Emaille-Kanne. Größere Kübel dürfen mit üppig blühenden Pflanzen geschmückt werden wie Rosen, Flieder oder Hortensie.

Ein Landhausgarten sticht durch seine üppige Bepflanzung hervor
Ein Landhausgarten sticht durch seine üppige Bepflanzung hervor

Terrassengestaltung im asiatischen Stil

Puristisch und dennoch spirituell - so könnte das Motto einer im asiatischen Stil gestalteten Terrasse lauten. Die Beschränkung auf das Wesentliche fängt beim Bodenbelag an, der aus Kies, Steinplatten oder Holz bestehen kann. In Form geschnittene Gehölze, Bonsais und Blattschmuckpflanzen bilden einen attraktiven Kontrast zu Ahorn oder Rhododendron.

Natürlich darf auch Bambus hier nicht fehlen, genauso wenig wie Wasser, das - je nach Größe der Terrasse - als kleines Becken oder Wasserspiel integriert werden kann. Typische Deko-Elemente sind Buddha-Figuren in unterschiedlichen Größen und Steinlaternen.

Der Einrichtungsstil einer asiatisch gestalteten Terrasse beschränkt sich auf das Wesentliche
Der Einrichtungsstil einer asiatisch gestalteten Terrasse beschränkt sich auf das Wesentliche

Terrasse gestalten im mediterranen Stil

Auf einer mediterranen Terrasse erinnert alles an den Urlaub am Mittelmeer. Als Bodenbelag empfiehlt sich hier ein heller Sandstein oder heller Kies, gebrochene Naturstein-Bodenplatten oder Betonpflastersteine mit rustikaler Oberfläche. Besonders gemütlich wirkt eine Eingrenzung der Terrasse aus Natursteinen oder einer Pergola, an der sich gerne Rosen oder Wein hinauf ranken kann. Als Sitzmöbel eignen sich filigrane Metallstühle und Tische im Bistrostil oder rustikale Holzmöbel. Auf großen Terrassen macht sich ein Hängesessel oder eine Hängematte ebenfalls sehr gut.

Für das besondere mediterrane Flair sorgen Kräuter wie Lavendel, Oregano oder Salbei, die in Terrakottagefäßen verschiedener Formen, Farben und Größen ihren typischen Duft verbreiten. Auch Gemüse wie Tomaten, Paprika oder Auberginen finden dazwischen einen schönen Platz. Wenn es etwas größer sein darf, empfehlen sich Bougainvilleen, Oleander, Oliven- oder Zitrusbäumchen.

Pflanzen in Terrakotta-Töpfen sorgen für mediterranes Flair auf der Terrasse
Pflanzen in Terrakotta-Töpfen sorgen für mediterranes Flair auf der Terrasse

Rustikale Möbel gestalten eine mediterrane Terrasse besonders gemütlich
Rustikale Möbel gestalten eine mediterrane Terrasse besonders gemütlich

Terrassen-Ideen für orientalisch gestaltete Terrassen

Wie ein Märchen aus 1001 Nacht - so fühlt man sich auf einer Terrasse im orientalischen Stil. Als Bodenbelag bieten sich bunte Fliesen an, gerne auch mit einem dekorativen Outdoor-Teppich versehen, auf dem Sitzbänke und/oder -kissen zum Entspannen einladen. Sämtliche Textilien dürfen üppig und farbenfroh gestaltet sein. Beliebt sind zudem kleine Tische im Mosaik-Muster aus Metall oder Holz und Accessoires in metallischen Materialien wie Gold, Silber, Messing oder Kupfer.

Bunte Fliesen sind das Kennzeichen einer Terrasse im orientalischen Stil
Bunte Fliesen sind das Kennzeichen einer Terrasse im orientalischen Stil

Terrassen-Bauen-Ideen: Terrassen mit Naturgarten

Wenn sich auf Ihrer Terrasse nicht nur Menschen, sondern auch Tiere wohlfühlen sollen, verwenden Sie möglichst natürliche Materialien, die sich in ihrer Form und Funktion in die umgebende Natur einfügen. Dazu gehört ein wasserdurchlässiger Terrassenboden, zum Beispiel aus Natursteinplatten, Splitt oder heimischen Holzarten (z. B. Lärche).

Eine ebenso natürliche wie hübsche Begrenzung der Terrasse stellt eine Natursteinmauer dar, die auch als Lebensraum für Insekten und Kleintiere wie Eidechsen dienen kann. Vorhandene Abgrenzungen wie die Hauswand können mit Efeu bepflanzt werden, dazu stellen Sie viele Blumentöpfe und Kübel mit insektenfreundlichen Blumen auf. Ideal sind ungefüllte Blumen oder Rosen, deren Nektar und Pollen Nahrung für Insekten aller Art darstellt und deshalb gerne von diesen besucht werden.

Eine Terrasse im Naturgarten bietet Lebensraum für Insekten und Kleintiere
Eine Terrasse im Naturgarten bietet Lebensraum für Insekten und Kleintiere

Mit planeo den besten Service erleben - weil Sie es brauchen!

Egal, vor welchen Herausforderungen Sie bei Ihrem Projekt stehen, planeo liefert Ihnen die passende Lösung. Profitieren Sie von den Vorteilen unserer Serviceleistungen:

  • Gratis-Muster⁴ für viele unserer Produkte: Bestellen Sie sich bis zu 7 Muster kostenlos, z. B. von unseren Terrassendielen.
  • Gratis-Einlagerung³ für mehrere Monate und Lieferung zum Wunschtermin.
  • Expresslieferung² - für dringende Projekte und Schnellentscheider.
  • Fachberatung¹ - Wir bieten Ihnen professionelle Beratung unter 05222 9604810 an oder beantworten Ihre Fragen direkt in den Kommentaren.



Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Holzterrasse bauen auf Rasen: die Herausforderung problemlos bewältigen

So bauen Sie ein Holzpodest im Garten: Planung, Material, Montage



Hinterlasse eine Antwort
Nicht das Richtige gefunden?
Wir helfen Ihnen bei Ihrem Bauprojekt mit praktischem Handwerker-Wissen! Ihre Direkt-Durchwahl: 05222 9379300

Mo - Fr 9 bis 22 UHR
Sa 9 bis 14 UHR

Oder schreiben Sie unseren Profis eine Nachricht:
Senden
Rabattcode: df56s5d8