Versandland
0 52 22 / 960 48-10
Fachberatung
8-22 Uhr (Sa: 9-14 Uhr)
Kategorien
Dein Konto

Korkboden - Empfehlung für Kinderzimmer

Einen passenden Boden für ein Kinderzimmer zu finden, dies war die Aufgabenstellung in unserem heutigen Beispiel. Zum einen ist es wichtig eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich Kinder rundum wohlfühlen können. Zum anderen soll es ein Bodenbelag sein, auf dem es sich angenehm laufen lässt und der zudem leise ist. Denn im Kinderzimmer wird getobt und mit Spielsachen hantiert, da ist es von Vorteil, wenn der Fußbodenbelag Stöße und Geräusche abmildert. Auch sollte für die kleinen Bewohner ein gesunder, natürlicher Werkstoff zum Einsatz kommen, der darüber hinaus robust und alltagstauglich ist. Wo die Vorteile eines Korkbodens liegen, zeigen wir Ihnen in diesem Video.

Das Naturprodukt für ein angenehmes Umfeld

Nach dem gemeinsamen Gedankenaustausch und Abwägung der Möglichkeiten, ist die Wahl hier auf einen Korkboden von HARO gefallen. Die Korkdielen sind mit einem Klick-System ausgestattet und verfügen über eine integrierte Trittschalldämmung an der Unterseite. Die wiederum aus einer Korkschicht besteht. Die Entscheidung fiel auf eine Dekor-Oberfläche in matt lackierter Ausführung. Zur Vorbereitung auf die Verlegung wird der Raum mit einer Dampfsperre ausgelegt. Wir von Parkett-Wohnwelt empfehlen Ihnen zur Vorbereitung auf die Verlegearbeiten, 2 bis 3 Pakete des Korkbodens vorab zu öffnen und die Dielen aus den verschiedenen Chargen beim Verlegen miteinander zu vermischen. Für die Anordnung der ersten Reihe, sollten Sie sich grundsätzlich etwas mehr Zeit nehmen.

Einfach zu verlegen mittels Klickverbindung

Die erste Diele wird in der Zimmerecke platziert. Um den Abstand zur Wand einhalten zu können oder auch um Unebenheiten in der Wand auszugleichen bietet es sich an, hier mit Abstandskeilen zu arbeiten. Die Verlegung der HARO Korkdielen erfolgt von rechts nach links. Sie beginnen also in der rechten Zimmerecke mit der ersten Diele. Die breite Klickverbindung zeigt in den Raum hinein. Beim Einlegen der zweiten Diele achten Sie bitte darauf, die Stirnseite in exakter Flucht zur vorherigen Platte einzufügen. Mit Druck von oben auf die Elemente werden diese zusammengesetzt. Die feste, formschlüssige Klickverbindung entsteht erst beim Einfügen der zweiten Dielenreihe.

In unserem Beispiel muss das letzte Element der ersten Reihe etwas gekürzt werden. Entlang der Wand wurden in regelmäßigen Abständen Keile platziert, um eine gerade Ausrichtung der ersten Dielenreihe zu gewährleisten. Auch das letzte Dielenelement wird mit entsprechendem Randabstand zum linken Wandabschluss hin eingepasst. Um das Maß zu nehmen wird die Korkplatte umgedreht, auf die verbleibende Lücke gelegt und das Längenmaß mit einem Bleistift markiert. Im Anschluss wird die Markierung auf die Vorderseite übertragen. Das Korkelement kann nun auf Maß gekürzt werden. Hierfür könnte eine Stich- oder Kreissäge zur Hand genommen werden. Ebenso gut bietet sich allerdings ein sogenanntes Abscher-Gerät an, in das die Platte eingelegt und mittels einer Hebelfunktion an der gewünschten Stelle getrennt wird. Die Vorteile beim Einsatz eines solchen Werkzeugs werden schnell deutlich: es ist einfach in der Bedienung, macht keinen Lärm und es fällt auch kein Staub an.

Die zweite Reihe bringt die gewünschte Stabilität ins Klick-System

Bitte achten Sie beim Verlegen des Korkbodens darauf, Dielenabschnitte unter 30 cm Länge besser auszusortieren und nicht mit in die Verlegefläche einzufügen. Kleine Abschnitte sind hier nicht zu gebrauchen.

Die zweite Verlegereihe beginnen wir zwar mit einem gekürzten Element, das jedoch deutlich länger als 30 cm ist. Fügen wird dann die zweite Korkdiele in die zweite Reihe ein, kommt die feste Verriegelung der Dielen zustande. Das weitere Korkelement wird mit der langen Seite in die bereits verlegten Teile eingehängt, nach rechts geschoben und an der Stirnseite heruntergedrückt. Die Klickverbindung ist vollzogen. Die gewünschte Formschlüssigkeit und Stabilität in die Bodenfläche ist hergestellt.

Warm, weich, wohnlich - Kork

So sollte ein Fußboden in einem Kinderzimmer sein: freundlich, angenehm, warm und wohnlich. Ein Korkboden stellt für eine solche Anwendung eine besonders gelungene Lösung dar. Der Naturwerkstoff Kork versprüht nicht nur eine angenehme, natürliche Atmosphäre. Darüber hinaus ist er als Spielfläche bestens geeignet. Stöße und Geräusche werden abgedämpft. Das Material ist fußwarm und bietet einen angenehmen Gehkomfort.

Ob für Kinderzimmer, Küche oder Wohnzimmer ? wir helfen Ihnen gerne dabei, den für Ihre Anforderungen passenden Fußbodenbelag zu finden. Recherchieren Sie nach Ihrem Wunschartikel unter parkett-wohnwelt.de oder sprechen Sie uns an.

Wir sorgen für Bodenlösungen zum Wohlfühlen ? für Ihre Liebsten und Sie.

Ihr Team von Parkett-Wohnwelt.

gutschein-button

Hinterlasse eine Antwort