Versandland
Mein Konto
Suche

Rigid Vinyl (SPC Vinyl) – Was macht es so besonders?

Gewiss haben auch Sie bereits von Rigid Vinyl bzw. SPC Vinyl gehört – der neuesten Weiterentwicklung unter den Vinylböden. Doch was verbirgt sich hinter dieser Bezeichnung und was genau macht diese Vinylbodenart so besonders? Ist das Rigid Vinyl genauso einfach zu verlegen wie herkömmliches Vollvinyl mit Klicksystem? Antworten auf diese und viele weitere Fragen bekommen Sie in unserem Artikel. Lernen Sie das besondere Produkt SPC Vinyl kennen und überzeugen Sie sich von seinen Vorteilen.

Wofür steht Rigid Vinyl / SPC Vinyl?

In der Regel ist mit Rigid Vinyl oder SPC Vinyl dieselbe neue Vinylbodenart gemeint. Diese ist erst vor wenigen Jahren auf den Markt gekommen und überzeugt immer mehr Hersteller. Auch bei planeo bekommen Sie selbstverständlich das innovative Rigid Vinyl. Bestellen Sie in unserem Onlineshop kostenlose Bodenmuster dieses angesagten Produktes.

Der Begriff „Rigid“ kommt aus dem Englischen und bedeutet „starr/steif“. Diese Eigenschaft bezieht sich auf die starre und formstabile Trägerplatte, auch Rigid Board genannt. Somit liegt der wesentliche Unterschied zu anderen Vinylböden mit Klicksystem in der Trägerplatte.

„SPC“ hingegen ist die Abkürzung für Stone-Powder-Composite, Stone-Polymer-Composite oder für Solid-Polymer-Core. In den allermeisten Fällen ist damit ein Gemisch gemeint, das sich aus Kalk- oder Steinmehl und Kunststoff zusammensetzt. Diese Materialien verleihen der neuartigen Trägerplatte ihre besonders vorteilhaften Eigenschaften. Darauf gehen wir weiter unten genauer ein.

Wie ist das Rigid Vinyl aufgebaut?

Rigid Vinyl besteht typischerweise aus sechs Schichten; die mittlere Schicht bildet dabei die Trägerplatte (entspricht auf der Querschnitt-Grafik dem 4-ten Punkt „SPC-Kern“). Diese Schicht ist für die Formstabilität des Bodenbelags verantwortlich. Nachfolgend sehen Sie den Querschnitt eines SPC Vinyls mit integrierter Trittschalldämmung (Unterlagsmatte).

Bitte beachten Sie: Beim Punkt 4. (SPC-Kern…) und Punkt 5. (Klick-System) handelt es sich um ein und dieselbe Schicht. Das Klick-System ist in dem SPC-Kern integriert.

Aufbau eines hochwertigen 6-Schichten Rigid Vinyls im Querschnitt. Aufbau eines hochwertigen 6-Schichten Rigid Vinyls im Querschnitt.

Was ist das Innovative bei dieser Vinylbodenart?

Wie zuvor erwähnt, liegt die Besonderheit des Rigid Vinyls hauptsächlich in seiner Trägerplatte. Sie ist es, die diese Vinylbodenart von den anderen unterscheidet. Das in der Trägerplatte verarbeitete Material – Kalk- bzw. Steinmehl – macht das Rigid Vinyl besonders robust. Es ist deutlich formstabiler als ein Vinylbelag mit reinem Vinylkern (auch Vollvinyl oder Massivvinyl genannt). Gleichzeitig ist aber auch die Klickverbindung stabiler, da das Klick-System Bestandteil der Trägerplatte ist (siehe Querschnitt-Grafik).

Zwar gibt es den Vinylboden auch mit einer HDF-Trägerplatte (Hochdichte Faserplatte), die ihn ebenfalls sehr robust und formstabil macht – allerdings bringt die HDF-Trägerplatte gleich zwei Nachteile mit sich. Zum einen besteht sie aus Holzfasern und ist somit empfindlicher gegenüber Feuchtigkeit und Wasser. Daher raten wir von ihrem Einsatz im Bad oder in anderen Feuchträumen ab. Dazu hat diese Vinylbodenart eine größere Aufbauhöhe als das SPC Vinyl.

Rigid Vinyl mit integrierter Trittschalldämmung oder ohne

Beim Rigid Vinyl haben Sie zwei Varianten zur Auswahl – mit integrierter Trittschalldämmung oder ohne. Wir von planeo haben die Erfahrung gemacht, dass autarke (separate) Trittschalldämmungen oftmals effektiver und besser sind als integrierte – vorausgesetzt Sie wählen die „richtige“ Unterlage. Das zeigt sich vor allem in der Reduzierung des Tritt- und Gehschalls. Wenn Sie besonders großen Wert auf die Schallreduzierung legen, ist Rigid Vinyl ohne integrierte Trittschalldämmung das Richtige für Sie. Eine passende autarke und qualitativ hochwertige Trittschalldämmung bekommen Sie auch in unserem Onlineshop.

Wenn es schnell gehen soll und Sie dafür bereit sind, zum Beispiel Einbußen bei der Schallreduzierung hinzunehmen, ist die Variante mit integrierter Trittschalldämmung das Passende für Sie. Einerseits müssen Sie nicht eine geeignete Unterlage erst suchen bzw. besorgen und andererseits sparen Sie auch Zeit, da Sie die Unterlage nicht separat verlegen brauchen.

Mehr über verschiedene Trittschalldämmungen für Vinylböden erfahren Sie in diesem Ratgeber:

Trittschalldämmung Vinyl - Welche Vinylboden Unterlage nehmen?

Qualitätsmerkmale von SPC Vinyl

Das Rigid Vinyl erobert immer stärker den Markt. Dabei gibt es nicht nur Unterschiede in der Ausführung, sondern auch in der Qualität. Um sich richtig entscheiden zu können, ist es sinnvoll die Qualitätsmerkmale zu kennen. Im Folgenden stellen wir Ihnen die zwei wesentlichen Merkmale von SPC Vinyl kurz vor.

1. Die Stärke der Trägerplatte
Hinter dem preislich günstigeren SPC Vinyl verbirgt sich meistens eine dünnere Trägerplatte. Je dünner die Trägerplatte ist, desto brüchiger wird sie. Gleichzeitig wirkt sich die Plattenstärke auf die Stabilität der Klickverbindung aus – ist sie eher dünn, können die Verbindungen bei Belastung schneller brechen. Ein Rigid Board mit ca. 4 mm Stärke und höher ist spürbar stabiler als eins mit ca. 3,2 mm.

2. Die Anzahl der Schichten
Erst im Querschnitt lässt sich erkennen, aus wie vielen Schichten ein Bodenbelag besteht und wie stark sie sind. Von der Draufsicht können unterschiedliche Rigid Vinylböden nahezu identisch aussehen, sich aber vom Aufbau der Schichten erheblich unterscheiden. Besteht ein SPC Vinyl z. B. aus sechs Schichten (wie in unserer Querschnitt-Grafik), so zeugt dies in den meisten Fällen von besserer Qualität als bei einem SPC Vinyl mit nur drei Schichten.

Rigid Vinyl: die Vorteile im Überblick

Der neue Rigid Vinylboden ist ein wahres Allround-Talent. Kein Wunder, denn er ist dimensionsstabil, widerstandsfähig und feuchtigkeitsunempfindlich. Die Unempfindlichkeit gegen Feuchtigkeit sichert seine Eignung für viele Einsatzbereiche. Wir fassen nun die Vorteile von Rigid Vinyl übersichtlich für Sie zusammen:

  • Unempfindlicher gegenüber Sonneneinstrahlung und Temperaturschwankungen, daher bei bodentiefen Fenstern, am Kamin oder in Wintergärten einsetzbar.
  • Keine Akklimatisierung nötig, kann sofort ohne Wartezeit verlegt werden (gilt nicht für alle Hersteller).
  • Robuster und formstabiler als klassische elastische Bodenbeläge, kann über Flächen von bis zu 400 m² am Stück verlegt werden.
  • Kann teilweise über Dehnungsfugen verlegt werden.
  • Kein Telegrafie-Effekt, kleinere Unebenheiten des Untergrunds oder beispielsweise Fliesenfugen zeichnen sich nicht im Rigid Vinyl ab.
  • Toleriert kleinere Unebenheiten, wenn der Untergrund nicht 100% perfekt geworden ist.
  • Druckfest, die Gefahr von Druckstellen ist stark vermindert.
  • Stoßfest, herunterfallende Gegenstände hinterlassen keine Abdrücke.
  • Geringere Aufbauhöhe im Vergleich zum Klick-Vinyl auf HDF-Basis.
  • Unempfindlich gegenüber Nässe, daher für Feuchträume, wie zum Beispiel das Badezimmer, geeignet.
  • Für nahezu alle Wohnbereiche einsetzbar, ob im Wohnzimmer, Badezimmer oder Küche.
  • Vereint die besten Eigenschaften der Bodenarten Vinyl und Laminat.

Gibt es Besonderheiten beim Verlegen von Rigid Vinyl?

Rigid Vinyl verlegen Sie im Wesentlichen wie gewöhnliches Klick-Vinyl, das heißt einfach schwimmend verlegen: mit Cuttermesser anschneiden und anschließend mit etwas Druck brechen. Im Vergleich zum Vinylboden mit einer HDF-Trägerplatte, verlegen Sie diesen Bodenbelag schneller. Das liegt daran, dass Sie den HDF-Vinylboden nicht einfach anschneiden und brechen, sondern mit einer Säge sägen müssen. Eine ausführliche Verlegeanleitung finden Sie in unserem folgenden Artikel:

Vinylboden verlegen - Experten Tipps mit Videos

Fazit: Rigid Vinyl (SPC Vinyl) bringt zusätzliche Vorteile mit sich

Obwohl das trendige Klick-Vinyl bereits reichlich mit Vorteilen ausgestattet ist, trumpft das Rigid Vinyl mit zusätzlichen Vorteilen auf. Die Trägerplatte ist deutlich robuster geworden, erschwert jedoch nicht die Verlegung. Es ist ähnlich stabil wie ein Vinylboden auf HDF-Basis und gleichzeitig unempfindlich gegenüber Wasser. Dadurch haben Sie zum einen die Möglichkeit einen einheitlichen Bodenbelag im gesamten Haus zu verlegen – z. B. im Wohnzimmer, Eingangsbereich und in Feuchträumen wie Küche und Bad – und zum anderen wird der Telegrafie-Effekt unterbunden. Wir von planeo sehen Rigid Vinyl als eine gelungene Weiterentwicklung des Vinylbodens an.

Hilfe bei Fragen rund um das Thema Rigid Vinylboden

Haben Sie noch offene Fragen? Dann schreiben Sie uns einfach in den Kommentaren. Wir antworten Ihnen immer, gerne und schnell! Sie erreichen uns selbstverständlich auch telefonisch unter der Nummer 0 52 22 / 960 48-0.

Ihr planeo Team

Hinterlasse eine Antwort
Nicht das Richtige gefunden?
Wir helfen Ihnen bei Ihrem Bauprojekt mit praktischem Handwerker-Wissen! Ihre Direkt-Durchwahl: 05222 9379300

Mo - Fr 9 bis 22 UHR
Sa 9 bis 14 UHR

Oder schreiben Sie unseren Profis eine Nachricht:
Senden
Rabattcode: df56s5d8