Versandland
0 52 22 / 960 48-10
Fachberatung
8-22 Uhr (Sa: 9-14 Uhr)
Kategorien
Dein Konto

Planeo Wandverkleidung - Antworten auf die häufigsten Fragen

Planeo Wandverkleidung - Schiefer black

 

Die Planeo Wandverkleidung funktioniert denkbar einfach. Fertige Paneele mit rückseitig vorhandenen TESA Klebestreifen müssen Sie gerade an die Wand kleben. Aus der Praxis entstandene Fragen beantworten wir hier für Sie:

Eignet sich Planeo Wandverkleidung auch für Feuchträume?

Ja. Sowohl die Paneele als auch das Klebeband sind 100% wasserfest. Deshalb können Sie Planeo Wandverkleidungen auch in feuchten Räumen wie Badezimmern einsetzen.

Kann man die Planeo Wandpaneele als Dusch-Rückwand benutzen?

Ja, die Planeo Wandpaneele können Sie auch im Duschbereich einsetzen. Kleben Sie sie z.B. direkt auf Ihre alten Fliesen.

BEACHTEN SIE BITTE:
Wie bei klassischer Fliesenverlegung muss der vorhandene Untergrund dauerhaft dicht und auch trocken sein. Das Wasser muss vollständig ablaufen können.

Sind die Fugen der Planeo Wandverkleidung wasserdicht?

Wasser kann durch Fugen eindringen. Die Planeo Wandpaneele sind horizontal mit Nut- und Federsystem ausgestattet. Das Duschwasser läuft einfach an der Oberfläche ab. Durch die senkrechten Fugen kann nur ein starker Wasserstrahl aus dem Brausekopf durchdringen, da sie ohne Nut und Feder auf Stoß gesetzt sind. Das ist weder für die Paneele noch für den Kleber ein Problem, da sie selbst kein Wasser aufnehmen und schnell trocknen. Deshalb muss an der Unterkante ein Spalt gelassen werden. So kann zur Rückseite gelangtes Wasser vollständig abfließen.

Eine weitere Möglichkeit ist die vollständige Versiegelung aller Fugen beim Duschen mit wasserfester Dichtmasse bzw. Silikon.

Wie dichtet man Planeo Wandpaneele im Nassbereich ab?

Das Planeo Wandsystem funktioniert anders als bei klassischen Fliesen. Die Wandpaneele werden nicht dicht verfugt. Die Planeo Wand Renovierung kann trotzdem im Bereich von Feuchträumen und Nasszellen eingesetzt werden. Die Fläche dahinter muss also die vorgeschriebene Dichtigkeit aufweisen. Das bedeutet, Wand und Boden müssen vorher bereits fachgerecht abgedichtet sein.

Eine vollständige Abdichtung der Planeo Wandverkleidung dagegen ist nicht erforderlich. Wasser und Feuchtigkeit müssen jederzeit entweichen können. Daher empfiehlt es sich, die Fläche oben und unten offen zu lassen. Eine vertikale Innenecke in der Dusche können Sie mit Silikon versiegeln.

Lassen Sie deshalb bitte im Duschbereich sowohl am unteren als auch am oberen Ende einen spaltbreit (mindestens Materialstärke) Luft. Es hilft hier, die letzten 2 cm Klebestreifen am unteren Ende zu entfernen. So kann Luft besser zirkulieren und Wasser ungehindert abfliessen. Die Paneele trocknen so in kurzer Zeit.

Muss die Wandverkleidung am schwimmenden Fußboden versiegelt werden?

Der Fußboden ist hier separat von den Planeo Wandpaneelen zu betrachten. Er liegt schwimmend und muss deshalb im Wandanschlussbereich eines Feuchtraumes an dem alten Wandbelag mit Rundschnur und Silikon abgedichtet werden. (Schauen Sie dazu im vorangegangen Video ab Minute 2:58) Auch stehendes Wasser auf dem Bodenbelag kann so nicht dahinter oder darunter laufen.

ACHTUNG: Eine Abdichtung mit Silikon ist nicht von Dauer und muss gewartet werden! Sie ist keine Garantie für dauerhafte Dichtigkeit.  Eine dauerhafte Dichtigkeit im Boden-Wand-Anschluss erreichen Sie mit Dichtbändern und speziellem Dichtanstrich.

Die Planeo Wandpaneele sind nicht als wasserdichte Fläche konzipiert. Feuchtigkeit kann bei einem starken Duschstrahl dahinter gelangen. Die Paneele haben durch die Klebestreifen einen 1-2mm Abstand zur Wand.  Deshalb soll der untere Wandabschluss vor allem im Bereich von Nasszellen einen kleinen Spalt offen bleiben. Rückseitig abfließende Feuchtigkeit läuft im Spalt unten wieder heraus. Die Paneele trocknen materialbedingt innerhalb von 10 Minuten ab.

Wasser schadet den Wandpaneelen und den Klebenstreifen auch nicht auf der Rückseite. Deshalb ist es eine so einfache und ideale Wandverkleidung für das Bad.

Besteht Schimmelgefahr zwischen Wandpaneelen und Fliesen?

Nein. Die Planeo Wandverkleidung trocknet materialbedingt innerhalb von 10 Minuten ab. Schimmel kann nur dann entstehen, wenn keine Luftzirkulation möglich ist oder eine kurzfristige Abtrocknung nicht gewährleistet ist.

Sollte Schimmelansatz bereits vor Renovierung da gewesen sein, deutet das auf einen Taupunkt hin und mangelnde Abtrocknung. Die Ursache für Schimmelbildung im Bad sollten Sie beseitigen. Die Wandpaneele sind nicht die Ursache, falls Schimmel auftreten sollte.

Auf welche Untergründe kann man Planeo Wandverkleidung kleben?

In Trockenräumen sind alle Untergründe geeignet, die eben, fest, trocken und staubfrei sind. Die Klebestreifen halten dauerhaft auf Putz, geradem Mauerwerk, Trockenbauplatten wie Rigips, OSB Platten, Spanplatten.

Sie können auch verputzte Wände mit Planeo Wandverkleidung bekleben. Die Flächen sollen möglichst eben sein und nicht sanden. Im Zweifel vorher Haftgrund auftragen. Strukturputz ist als Untergrund etwas schwieriger, weil die Klebestreifen eventuell zu wenig Berührungspunkte auf der Struktur des Putzes erhalten. Hier müsste man dann mit Montagekleber aus der Tube punktuell nachhelfen. Also je grober der Putz, desto eher muss man Montagekleber zu Hilfe nehmen.

Alte Wandpaneele, die nicht mehr zeitgemäß sind, können Sie als Untergrund für die Planeo Wandverkleidung benutzen.  Fest sitzende Tapeten können als Untergrund geeignet sein. Allerdings kann das nicht garantiert werden.

Vinyltapeten dagegen sollten vorher entfernt werden. Sie können durch enthaltene Weichmacher oder lösliche Stoffe unbekannte Reaktionen mit TESA Klebestreifen hervorrufen.

Schleifputze, staubige oder sandende Oberflächen sollten vorher mit einer handelsüblichen Grundierung behandelt werden.

Auch auf alten Rigipsplatten mit abgerissener Tapete halten die Planeo Wandverblender. Im Zweifel sollte die Fläche vorher aber grundiert werden.

"<yoastmark

In Feuchträumen sind wasserdichte Untergründe geeignet. Dazu gehören Fliesen, lackierte und mit Latexfarbe gestrichene Flächen. Hier dürfen die Flächen auf keinen Fall porös sein.

Planeo Wandverkleidung klebt auch auf lackiertem Kork. Auf rohen Korkflächen sollten Sie es vorher testen. Je nach Oberflächenstruktur könnte der Kork für eine langfristige Haftung zu porös sein. Hier könnte eine vorher aufgetragende Lackschicht für dauerhaften Halt sorgen. Auf geöltem Kork können wir die Haftung nicht garantieren.

Teflonbeschichtete Flächen sind als Untergrund ungeeignet.

Müssen alte Fliesen als Untergrund für die Planeo Wandverkleidung vorbehandelt werden?

Nein. Bitte führen Sie einfach eine Grundreinigung durch. Denn alte Pflegeschichten und Fettreste müssen entfernt sein. Dann hält die Wandverkleidung auf Fliesen dauerhaft.

Direkt in einer Nasszelle wie einer Dusche müssen Sie die alten Fliesen prüfen, ob sie in der Fläche dicht sind. Also Risse z.B. deuten darauf hin, das Wasser in die Wand eindringen kann. Achten Sie also darauf, das die Wandflächen dicht sind, bevor sie die Planeo Wandverkleidung anbringen.

Wie bekommt man später die Klebestreifen von der Wand?

Entfernen Sie die Streifen so weit wie möglich, grobe Reste kratzen Sie mechanisch ab. Kleberreste können Sie mit handelsüblichen Aufkleberentferner, Ettiketenlöser oder Aceton beseitigen.

Aus welchem Material besteht die Planeo Wandverkleidung?

Die Planeo Wandverkleidung ist eine besonders leichte coextrudierte PVC-Schaumstoffplatte. Die Aussenhaut ist doppelseitig aus fester PVC Oberfläche und innen geschäumt. Dadurch hat sie das besonders geringe Gewicht. Im Printverfahren ist die Oberfläche dann einseitig mit dem jeweiligen Dekor versehen. Eine extrem strapazierfähige Lackierung schützt das Dekor vor Abrieb.

Welcher Kleber ist geeignet, um die Planeo Wandpaneele zusätzlich zu verkleben?

Verwenden Sie Kleber auf Polymerbasis. Alternativ kann auch PU-Kleber stellenweise verwendet werden, um Teilflächen zu fixieren.
Der Kleber sollte für PVC geeignet sein.

Ist Planeo Wandverkleidung frei von schädlichen Inhaltsstoffen, Weichmachern und haben niedrige Emissionen?

Planeo Wandverkleidungen ist mit der französischen Emissionsklasse A+ ausgestattet. Das ist die aktuell beste Klasse für Emissionen. Sie sind in Teilen sogar noch strenger bewertet als der deutsche blaue Engel sie fordert. Damit sind sogenannte flüchtige organische Verbindungen (VOC) kaum messbar.

Planeo Wandverkleidungen sind aus coextrudierter Hart-PVC Hülle mit geschäumten PVC-Kern. Das Material kommt ohne Weichmacher aus.

Muss man Planeo Wandverkleidung akklimatisieren?

Akklimatisieren Sie die Wandverkleidung in den Räumen idealerweise 48 h, wo sie eingebracht werden soll. Die Verarbeitung sollte wegen des Klebers bei Zimmertemperatur 15-25°C erfolgen.

Muss man Planeo Wandverkleidung bei großen Flächen durch Dehnungsfugen unterbrechen?

Nein, jedes Paneel hält für sich und ist in der Bewegung eingeschränkt. Sie können also unbegrenzte Dimensionen verlegen. Zu den Rändern halten Sie bitte Abstand in Materialstärke, also ca. 4mm.

Wie genau verarbeitet man die Planeo Wandverkleidung?

Schauen Sie dazu unser Verlegevideo. Weitergehende Fragen stellen Sie bitte an: info@planeo.de

Kann man die Planeo Wandverkleidung auch vertikal anbringen?

Ja. Die Wandpaneele sind zwar für die horizontale Verklebung an der Wand vorgesehen. Das erkennen Sie auch an der längsseitigen Nut+Feder. Auch das rückseitig kaschierte Klebeband ist so ausgerichtet, dass die Wandpaneele optimal kleben, wenn sie horizontal angebracht sind.

Sie können die Paneele trotzdem auch hochkant an die Wand bringen. Sollten Sie Zweifel haben, das die Befestigung mit dem rückseitigen Tesa Klebeband nicht ausreicht, können Sie die Paneele mit zusätzlichen Streifen fixieren.
Hier gibt es zusätzlich TESA-Klebestreifen für die planeo Wandverkleidung.

Welchen Temperaturen darf Planeo Wandverkleidung ausgesetzt sein?

Die Planeo Wandverkleidung sollte im frostfreien Bereich und nicht dauerhaft über 40°C verwendet werden. Kurzzeitige Temperaturen bis 60°C richten keinen Schaden an.

Wie reinigt man Planeo Wandpaneele?

Ganz einfach mit einem weichen feuchten Tuch. Bitte verwenden Sie keine scharfen Gegenstände oder scheuernden Reiniger.

Wo sollte man Planeo Wandverkleidung nicht anwenden?

Die Planeo Wandverkleidung sollten Sie nicht im Aussenbereich und an Hitzquellen verwenden, die das Material längere Zeit auf über 40°C erwärmen oder kurzzeitig über 50°C aufheizen.

Lösen sich die Planeo Wandpaneele durch hohe Luftfeuchtigkeit im Bad von der Wand?

Feuchtigkeit löst den Kleber nicht auf. Hinter die Paneele gelangtes Wasser greift den Kleber nicht an. Die Paneele bleiben so dauerhaft an der Wand. Schimmel bildet sich nicht, wenn Sie die Lüftungsfuge lassen. Überschüssiges Wasser kann so ablaufen, die Platten trocknen schnell ab.
Der Untergrund muss wasserdicht sein.

Welche Lösungen gibt es für die Ecken und Kanten?

Es gibt passendes Zubehör zur Planeo Wandverkleidung. Setzen Sie zusätzlich TESA Klebestreifen an abgeschnittenen Paneelen. So können Sie alle Innenecken, Aussenecken und auch Abschlüsse sauber abschließen.

Saubere Ecklösung für Planeo Wandverkleidung - mit Aluprofil Saubere Ecklösung für Planeo Wandverkleidung - mit Aluprofil

Dieses Inneneckenprofil löst den Abschluß mit einem schönen Innenradius.

Auch das Ausseneckenprofil enthält einen dezenten Radius.

Montieren Sie die Aluschiene mittels Montagekleber oder Schrauben in die vorgesehenen Bohrlöcher. Dann kleben Sie die Wandverkleidung bündig an das Profil.

Die Kante der Wandverkleidung ist damit gut geschützt und sauber abgeschlossen. So präsentiert sich Ihre neue Planeo Wand modern und edel.

Haben Sie noch weitere Fragen zur Planeo Wandverkleidung?

Bitte senden Sie uns eine E-mail an info@planeo.de! Wir kümmern uns um Ihr Anliegen.

Weitergehende Informationen zu trendigen DIY Wandverkleidungen finden Sie hier.

gutschein-button

26 Gedanken zu „Planeo Wandverkleidung - Antworten auf die häufigsten Fragen“

  • Kiel heiko
    Kiel heiko Freitag, 5.05.2017 um 23:17

    Kann ich auf einer fliestapete die Panel kleben?

    Antworten
    • Ferdinand Pritzkau
      Ferdinand Pritzkau Montag, 8.05.2017 um 20:29

      Hallo, die Wandpaneele können auch auf einer Tapete verklebt werden. Darauf werden sie halten. Das Risiko liegt in der Haltbarkeit der Tapete.
      Ihr Planeo Team

      Antworten
  • Werner Mühe
    Werner Mühe Dienstag, 26.09.2017 um 22:07

    Kann ich die selbsklebende Wandpaneele auch auf einen Wannenträger(Styropor) verkleben?
    Wie wird die Fuge zwischen selbstklebende Wandpaneele und Bodenpaneele ( Klickverbindung ) "behandelt " abgedichtet ?

    Antworten
    • Ferdinand Pritzkau
      Ferdinand Pritzkau Donnerstag, 28.09.2017 um 11:02

      Die selbstklebenden Planeo Wandpaneele können nicht direkt auf klassischen Styropor verklebt werden. Möglicherweise verhält sich Ihr Wannenträger anders. Sie dürfen sich gerne kostenfrei Muster senden lassen, um die Tragfähigkeit zu testen. Alternativ tragen Sie auf den Styropor eine spezielle Grundierung als Haftbrücke auf, die der Hersteller der Wanne empfiehlt. So wie Sie es für die Verlegung von Fliesen auch tun würden. Eine 100% Abdichtung zwischen Boden und Wand ist nicht erforderlich. Wir empfehlen, im Bad nur den Boden selbst zum Wandanschluß gegen durchsickerndes Wasser abzudichten. Das können Sie mit einer Rundschnur und Silikon tun. Die Paneele verkleben Sie anschließend entweder mit einem Microspalt zum Boden hin oder verwenden ein Abschlußprofil.
      Ihr Planeo Team

      Antworten
      • Merkl
        Merkl Samstag, 1.09.2018 um 10:10

        Das Abschlussprofil erlaubt die Hinterlüftung der Wandpaneelen genauso wie der Microspalt?

        Antworten
        • Ferdinand Pritzkau
          Ferdinand Pritzkau Samstag, 1.09.2018 um 13:09

          Hallo, nein. Die im Video gezeigten Profile dienen nur dem Randabschluss an dem Türrahmen. Hier ist keine Hinterlüftung notwendig. Im direkten Nassbereich aber neben der Wanne sind keine Schienen verbaut (siehe ab 4:45).
          Ihr Planeo Team

          Antworten
  • Michael Witczak
    Michael Witczak Donnerstag, 23.11.2017 um 17:17

    Kann ich das auch auf Kork kleben?

    Antworten
    • Ferdinand Pritzkau
      Ferdinand Pritzkau Freitag, 24.11.2017 um 11:01

      Hallo, die Planeo Wandverkleidung klebt auf fast allen Untergründen. Lackierter Kork gehört dazu. Auf rohen Korkflächen sollten Sie es vorher testen. Je nach Oberflächenstruktur könnte der Kork für eine langfristige Haftung zu porös sein. Hier könnte eine vorher aufgetragende Lackschicht für dauerhaften Halt sorgen. Auf geöltem Kork können wir die Haftung nicht garantieren.
      Ihr Planeo Team

      Antworten
  • J. Walde
    J. Walde Sonntag, 31.12.2017 um 15:03

    Hallo,

    wie sieht es bei einer Küchenrückwand mit dem Bereich hinter dem Herd aus? Können die Platten dort verwendet werden, oder müssen diese dort zusätzlich durch, z.B. Glas geschützt werden?

    Vielen Dank und freundliche Grüße
    J. Walde

    Antworten
    • Ferdinand Pritzkau
      Ferdinand Pritzkau Dienstag, 2.01.2018 um 9:50

      Hallo,
      eine Küchenrückwand haben bereits viele Kunden umgesetzt. Im Herdbereich ist darauf zu achten, das die Temperaturgrenzen von nicht dauerhaft mehr als 40°C eingehalten werden. Im Zweifel kann ein Hitzeschild aus Glas helfen.
      Ihr Planeo Team

      Antworten
      • Andreas
        Andreas Mittwoch, 10.01.2018 um 18:05

        Hallo, kann man die Wandverkleidung auch direkt auf Wandpaneelen geklebt werden?

        MfG Andreas

        Antworten
        • Ferdinand Pritzkau
          Ferdinand Pritzkau Donnerstag, 11.01.2018 um 10:36

          Hallo, Wandpaneele sind als Untergrund auch geeignet. Die laminierte Oberfläche ist glatt, die Fläche eben. Ein perfekter Untergrund für die Wandverkleidung. Die Oberfläche sollte vorher einmal gereinigt werden.
          Ihr Planeo Team

          Antworten
  • Gabriele Wildgruber
    Gabriele Wildgruber Sonntag, 28.01.2018 um 22:45

    Hallo, ich baue dieses Jahr eine neues Zweifamilienhaus. Im Duschbereich würde ich gerne diese Wandpaneele anbringen, habe aber noch Zweifel, da der Putz noch nicht zu 100 % trocken sein wird. Auch würde ich gerne wissen, welche Grundierung evtl. erforderlich wäre. Beim Bodenbeleg habe ich mich schon für Vollvinyl auf allen Böden inkl. dem Bad entschieden. Da ich eine wassergeführte Fußbodenheizung auf Fließestrich bekomme: Ist die rosa Trittschalldämmung bzgl. der integrierten Dampfsperre ausreichend oder sollte hier - wie gesagt Neubau - vorsichtshalber noch eine separate Dampfsperre überlappend verklebt unter der Trittschalldämmung ausgelegt werden?
    Letzte Frage: Kann Klick-Vinyl (Vollvinyl) mit den erhältlichen Treppeninnen- und Treppenkantenwinkeln auch auf einer Stahlbetontreppe als Treppenbelag (Tritt- und Setzstufen ohne Trittstufenüberstand) angebracht werden und sollte man hier das Vinyl evtl. Punktförmig noch mit Silikon befestigen?
    Viele Fragen, ich weiß. Wäre schön, in den nächsten Tagen von Ihnen zu hören. Vielen Dank.
    Gruß Gaby Wildgruber

    Antworten
    • Ferdinand Pritzkau
      Ferdinand Pritzkau Montag, 29.01.2018 um 12:45

      Hallo Frau Wildgruber, danke für die wichtigen Fragen zur Verlegung von Vinylboden und Wandverkleidung im Neubau.
      Wie Sie richtig sagen, ist Restfeuchte im Neubau immer vorhanden. Das ist wichtig zu bedenken. Die Trocknungsphase kann je nach Witterung, Baufortschritt oder auch Einzugssituation noch nach dem Einzug ins neue Heim anhalten. Heutige Häuser werden hermetisch abgedichtet, so dass sich Feuchtigkeit permanent nur mit der kontrollierten Be- und Entlüftung regulieren lässt. Bautrockner zur vollständigen Trocknung im Neubau sind keine unnötige Investition. Sie verhindern Schäden, die durch zu hohe Feuchtigkeit im Neubau entstehen können.
      Für die Wandverkleidung im Duschbereich bedeutet das: Bitte sorgen Sie für vollständige Trocknung, bevor Sie die Wandverkleidung anbringen. Der Duschbereich muss wie bei Fliesen auch vollständig abgedichtet werden. Das geht mit der "Elefantenhaut", einer Flüssigfolie oder auch mit Dichtbahnen, wie wir sie in diesem Video im Bodenbereich einsetzen. Diese Produkte können wir Ihnen gerne anbieten.
      Was den Vinylboden betrifft, reicht die rosa Dämmung (Planeo silence) für die Verlegung aus, sofern Sie die maximale Restfeuchte im Estrich einhalten.
      Die Verlegung von Vinyl auf Betontreppen können Sie sehr schön mit den Treppenkanten für Innen- und Aussenwinkel lösen. Hier stoßen Sie Vinyl direkt an die Metallkante ohne eine Dehnungsfuge. Deshalb müssen Sie Vinyl hier flächig verkleben. Das gilt für Klebevinyl genauso wie für Klickvinyl. Deshalb gibt es auch zwei Stärken der Treppenkanten, 3mm Treppenkanten für Klebevinyl und 5mm Treppenkanten für Klickvinyl.
      Haben Sie weitere Fragen zur Verlegung oder Restfeuchte? Melden Sie sich gerne bei uns.
      Ihr Planeo Team

      Antworten
  • Petra
    Petra Mittwoch, 31.01.2018 um 10:29

    Hallo, ich habe versucht Vinylplatten an die Wand zu kleben. Mit der Klebeschicht hat es gar nicht gehalten. Dann habe ich es mit Montagekleber versucht. Nach 2 Tagen sind die Platten runtergefallen. Die Kleberest sind jeweils auf der Wand und auf den Platten, aber zusammen hat es nicht gehalten.
    Wie kann ich die Platten an der Wand befestigen? Geht es mit Fliesenkleber? Oder vielleicht mit Tapezierkleber? Ich bin schon am verzweifeln.
    Danke schon mal für die Antwort

    Antworten
    • Ferdinand Pritzkau
      Ferdinand Pritzkau Mittwoch, 31.01.2018 um 12:35

      Hallo, gerne wollen wir Ihr Problem mit Ihrer Wandverkleidung lösen. Wir benötigen hier allerdings genauere Informationen? Um welche Vinylplatten handelt es sich? Auf welchen Untergrund wollen Sie verkleben? Teilen Sie uns das doch bitte hier oder direkt unter info@planeo.de mit. Senden Sie uns auch gerne Bilder, damit wir die Situation besser beurteilen können. Dann finden wir eine Lösung, wie Sie Ihr Material an der Wand befestigen können. Vermeiden Sie weitere Eigenversuche mit Fliesenkleber oder Tapezierkleber! Das kostet nur Geld und versaut Ihnen den Untergrund.
      Ihr Planeo Team

      Antworten
  • Igor
    Igor Freitag, 30.03.2018 um 22:15

    Hallo, ich hab die wandverkleidung im duschbereich verbaut nur habe ich unter mit Silikon zu gemacht weil auch eine neue duschwanne eingesetzt wurde. Frage ist jetzt nur ob es da Probleme auftreten werden ?

    Antworten
    • Ferdinand Pritzkau
      Ferdinand Pritzkau Dienstag, 3.04.2018 um 11:37

      Hallo, die Duschwanne und die Wand dahinter müssen ja soweit wasserfest und dicht sein, wenn wir von einer Montage der Wandverkleidung im Duschbereich sprechen. Wir empfehlen Ihnen diese Vorgehensweise bei der Montage im Duschbereich.
      Da der gesamte Systemaufbau ja nicht wasserdicht ist, kann eine Abdichtung unten bedeuten, das sich hiner den Paneelen Wasser sammeln kann, weil es nicht mehr abfliessen kann. Das sollte vermieden werden. Eine Alternative ist, die Abdichtung vollflächig vorzunehmen, also an jeder Fuge mit Silikon zu arbeiten. Eine solche Abdichtung muss allerdings immer wieder überprüft und gewartet werden.
      Ihr Planeo Team

      Antworten
  • Michael Franke
    Michael Franke Sonntag, 13.01.2019 um 12:39

    Guten Tag,
    ich möchte die isolierte Innenwand aus OSB einer Garage verkleiden. Gibt es diesbezüglich etwas bei der Planeo Wandverkleidung zu beachten?
    Mit freundlichen Grüßen

    Antworten
    • Ferdinand Pritzkau
      Ferdinand Pritzkau Montag, 14.01.2019 um 12:30

      Guten Tag, die Planeo Wandverkleidung können Sie auch auf OSB-Platten verwenden. Sie müssen staubfrei und trocken sein. Da es sich um eine Garage handelt, wäre die Frage, in welchem Temperaturbereich sich die Garage das Jahr über befindet? Getestet und freigegeben ist der TESA-Streifen für einen Temperaturbereich von -35°C bis 80°C. Damit Sie aber die volle Klebkraft erhalten, sollte die Verarbeitung eher bei Raumtemperatur erfolgen. Bei weiteren Fragen schreiben Sie uns gerne: info@planeo.de
      Ihr Planeo Team

      Antworten
  • Marco
    Marco Dienstag, 19.02.2019 um 13:26

    Hallo,
    Ich habe die Wandfliesen im Gäste WC mit Kreidefarbe gestrichen. Darunter habe ich mit Haftgrund vorgestrichen. Wegen der ungleichmäßigen Deckkraft der Farbe vor allem auch in den Fugen sieht das nicht wirklich gut aus.
    Kann ich darauf die Paneelen verkleben? Hält das? Oder muss die Farbe ab oder ggfs mit irgendetwas überstrichen werden?
    Danke

    Antworten
    • Ferdinand Pritzkau
      Ferdinand Pritzkau Dienstag, 19.02.2019 um 14:01

      Hallo. Wir haben leider keine Erfahrung mit Kreidefarbe auf Fliesen. Es klingt jedenfalls nach leicht staubiger Oberfläche. Die Planeo Wandverkleidung wird vermutlich gut darauf haften, sofern die Oberfläche nicht staubig ist. Ansonsten müsste evtl. ein geeigneter Haftgrund angestrichen werden.
      Die TESA-Streifen sind mit einem dauerelastischen Acrylatkleber ausgestattet. Wie gut allerdings die Kreidefarbe auf den Fliesen hält, ist hier wohl die Frage. Denn Sie muss im Zweifel die gesamte Konstruktion an der Wand halten. Das Risiko könnte sein, das sich die Paneele inkl. der Farbe wieder ablösen. Deshalb empfehlen wir, das Sie sich kostenfrei Muster der Wandverkleidung bestellen und eine praktische Probe an unauffälliger Stelle machen.
      Ihr Planeo Team

      Antworten
  • Dennis
    Dennis Samstag, 23.02.2019 um 9:59

    Ich würde die Paneelen gerne auf Raufasertapete kleben. Funktioniert das?

    Antworten
    • Ferdinand Pritzkau
      Ferdinand Pritzkau Montag, 25.02.2019 um 11:48

      Da jedes einzelne Wandpaneel für sich klebt, kann es funktionieren. Die Frage ist hierbei, ob die Raufaser fest genug an der Wand sitzt und wie rauh die Tapete von der Struktur her ist? Denn damit hängt ja auch zusammen, wieviel Berührungsfläche der TESA-Klebestreifen letztlich hat. Je mehr, desto sicherer klebt das Paneel. Optimal ist eben 100% Flächenbenetzung. Man kann übrigens auch mit zusätzlichen Klebestreifen die Klebekraft unterstützen.

      Antworten
  • Mathias Jahn
    Mathias Jahn Mittwoch, 17.04.2019 um 16:28

    Hallo,
    ich hätte gerne eine Antwort auf die folgenden Fragen.
    1. kann Wasserdampf, der bei der Benutzung der Dusche entsteht, und sich im Bad verteilt zwischen die Panele eindingen und die
    dahinter befindlichen Fliesenfugen zum schimmeln bringen?
    2. Dürfen die Wandpanele die sich nicht im Bereich der Nasszelle befinden, an der Verbindung zum Vinylboden mit einer
    Silikonfuge versiegelt werden?
    Oder sollte auch hier, wie in einer Nasszelle, keine Versiegelung erfolgen.
    Falls dies der Fall ist, ist die Erneuerung der Wartungsfuge vom Vinylboden, ja nur nach dem entfernen der eng angrenzenden
    Wandpanele möglich. Außerdem würde der nicht versiegelte Wandabschluss zum Vinylboden, wohl sehr unschön aussehen.

    Antworten
    • Ferdinand Pritzkau
      Ferdinand Pritzkau Donnerstag, 18.04.2019 um 11:42

      Hallo,
      gerne beantworten wir die Fragen zur Planeo Wandverkleidung:
      1. Das Planeo Wandsystem ist in den Verbindungen nicht dicht. Wasserdampf kann also hinter das System gelangen. Genauso gelangt es auch wieder heraus. Wann entsteht Schimmel? Es braucht drei Dinge: Genügend Feuchtigkeit. Genug Zeit. Organische Materialien. Die Entstehung von Schimmelbildung ist komplex und hat mit der rel. Luftfeuchtigkeit, der Temperatur und einigen anderen Faktoren zu tun. Wenn also im Bad geduscht wird, steigt die Luftfeuchtigkeit und kann schnell dauerhaft mehr Feuchtigkeit in den Raum bringen, als die Luft aufnehmen kann. Das schlägt sich dann an den Wänden nieder. Aus diesem Grund ist der Luftaustausch im Bad so wichtig. Die Gefahr von Schimmel im Bad ist sonst immer gegeben, aber sie wird nicht größer durch das Planeo System. Im Gegenteil: Den größten Teil der Feuchtigkeit hält das System von den dahinter befindlichen Fliesen und Wänden fern. Denn die selbst Platten sind diffusionsdicht.
      2. Sie dürfen. Trotzdem empfehlen wir wegen des Luftaustausches die Fugen oben und unten offen zu lassen. Der untere Randabschluss sieht auch ohne Silikon nicht schlecht aus, sofern man die kleine Schattenfuge sauber verarbeitet. Was beim Start mit einer ganzen Platte von unten und gleichmäßigen Abstandhaltern sehr einfach ist. Die Wartungsfuge des Silikons am Bodenbelag ist in der Tat dann nur möglich, wenn man die untere Reihe der Wandpaneele entfernt. Wer das mit einplanen möchte, kann hier mit ablösbaren TESA Streifen arbeiten.
      Wir hoffen, das wir Ihre Fragen zufriedenstellend beantworten konnten.
      Ihr Planeo Team

      Antworten
Hinterlasse eine Antwort